Nordindien / Ladakh - Rundreise / Reisebaustein - Land hinter den hohen Pässen

Trekking-Tour

Reisebaustein II



Individuelle
Reisewünsche?

089 - 20 20 89 90
Mo bis Fr 9-19.00, Sa 11-14.00

Terminanfrage online


Zahllose Mythen begleiten das Königreich Ladakh im westlichen Himalaya. Bergmassive, bizarre Täler und fruchtbare Oasen prägen die Landschaft. Arbeit, Tradition und die Verhaftung in Buddhismus charakterisieren das Miteinander der Menschen. Das Grün der 3500 m hoch liegenden Siedlungen kontrastiert mit Felsformationen, Bergzügen und Sanddünen. Die klare Luft bringt nahezu surrealistische Farben hervor. Schneebedeckte Gipfel und Klöster, die sich an Felsen schmiegen, ergänzen das Bild. Ein Sanskrit-Sprichwort sagt: Hundert Zeitalter reichen nicht, um die Wunder des Himalaya zu beschreiben. Gleiches gilt für Ladakh. Wer es bereist, begegnet buddhistischen Zeugen wie Gebetsfahnen, die die Wünsche der Menschen zu den Göttern und in die Welt tragen.

In Ladakh finden alljährlich eine Reihe von Festivals statt. Daten und Termine finden sie in unserem Ladakh-Festivalkalender.

Wir empfehlen unseren Gästen, die Tour sanft zu beginnen, um sich der Höhenlage behutsam anzupassen. Als Reisebaustein können Sie die Trekking-Tour mit unserem Nordindienprogramm kombinieren. Die Trekkingtouren können je nach Pensum und Höhenlage individuell ausgearbeitet werden. Im Anschluss empfehlen wir Ihnen einen besinnlichen, erholsamen Aufenthalt im Gästehaus des Klosters von Lamayuru.

Reiseverlauf
11 Tage / 10 Nächte
ab/bis Leh

1. Tag • Leh
Ihre Trekking-Tour beginnt in Leh, der Hauptstadt Ladakhs. Imposant überragt der einstige Königspalast die Altstadt. Ein wenig höher gelegen bietet die Stupa von Leh einen grandiosen Ausblick auf die Stadt, den Fluss und die Gebirgsketten ringsum. Ein Besuch auf dem Markt rundet Ihre Erkundungstour ab.
Übernachtung: Leh

2. Tag • Jeepfahrt zu den Klöstern
Nach Ihrer erfolgreichen Eingewöhnung wird dieser Tag im Zeichen der buddhistischen Klosterkultur stehen. Sie besuchen die Klöster von Hemis, Shey, Tikse sowie Stok, wo sich die einstige Sommerresidenz des Königshauses befindet - heute die permanente Wohnstätte des repräsentativen weltlichen Oberhauptes.
Übernachtung: Leh

3. Tag • Trekkingstart in Spituk

Heute fahren Sie in einer halbstündigen Fahrt zum Trekkingausgangspunkt nach Spituk, wo der Markha-Valley-Trek nach Zinchen beginnt. Die Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden. Dort verbringen Sie die erste Nacht im Camp, wo Ihr Essen frisch "á la minute" zubereitet wird.
Übernachtung: Camp

4. Tag • Von Zinchen zum Gandala-Base-Camp
Der erste Anstieg auf über 4.000 m Höhe endet beim Gandala-Base-Camp nähe Yurutse. Die Gehzeit beträgt ca. 6 Stunden. Ihre Zelte sind bereits aufgebaut und wohl jeder von Ihnen wird sich auf das wohlverdiente köstliche Mahl im Camp freuen.
Übernachtung: Camp

5. Tag • Von Yurutse ins Markha-Tal
Von Yurutse führt Ihr Weg steil aufwärts zum 4.900 m hohen Ganda-La (La = Pass). Auf dem Weg nach Shingo werden Sie seichte Bäche durchwaten. Anschließend erreichen Sie das Markha-Tal. Der heutige Campingplatz ist Skiu. Die Gehzeit beträgt etwa 6 bis 7 Stunden.
Übernachtung: Camp

6. Tag • Nach Markha

Ihre heutige Etappe gestaltet sich vergleichsweise komfortabel. Entlang des Flusses und nach dessen zweimaliger Überquerung führt der Weg talaufwärts nach Markha. Nahe des Flusses werden die Zelte aufgebaut. Ihre Gehzeit liegt bei  7 bis 8 Stunden.
Übernachtung: Camp

7. Tag • Zum Zeltlager bei Hankar
Zu Beginn ist der Weg im Flussbett des Markha recht mühsam. Sie passieren das Dorf Umlung mit seiner kleinen Gompa und erreichen das Dorf Hankar. Von hier aus wird die Strecke bequemer und Ihr Zeltlager erwartet Sie in schöner Almlandschaft bei Hankar. Heute werden Sie etwa 6 Stunden laufen.
Übernachtung: Camp

8. Tag • Am Fuße des Kang Yaze
Vorbei am Dorf Tchatchutse und einem kleinen See führt Ihr Weg über Weideland nach Nimaling. Hier erstreckt sich auf 4.700 m Höhe ein Hochtal, das vom 6.400 m hohen Berg Kang Yaze beherrscht wird und zu den imposantesten Tälern Ladakhs zählt. Ihr Lager befindet sich in Nimaling auf 4.900 m Höhe, Ihre Gehzeit beträgt rund 6 Stunden.
Übernachtung: Camp
9. Tag • Rundblick auf die Ladakh-Kette
Nach der Flussüberquerung führt der Weg entlang eines Bergrückens und in steilen Serpentinen zum Kongmaru-Pass auf 5.150 m Höhe. Von hier aus eröffent sich ein majestätischer Panoramablick auf die Ladakh-Kette bis Tibet. Die bizarren Felsformationen bilden eine surreal anmutende, eindrucksvolle Szenerie. Sie zelten in Shang, Ihre Gehzeit beträgt etwa 6 bis 7 Stunden.
Übernachtung: Camp

10. Tag • Über Hemis zurück nach Leh
Entlang des Flussbettes führt der Weg abwärts. Nach ca. 2 bis 3 Stunden erreichen Sie das Dorf Martselang. Hier endet Ihr Trek, Sie nehmen Abschied und fahren anschließend mit dem Jeep nach Leh.
Übernachtung: Leh

11. Tag • Leh
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.
 



LupeKarte in neuem Fenster vergrößern




Nach obenNach oben DruckenDruckversion Diese Seite weiterempfehlenSeite weiterempfehlen


Unsere Schwerpunkte:  Ayurveda Reisen  Bali Reisen  Indien Reisen  Malaysia Reisen  Sri Lanka Reisen  Thailand Reisen  Vietnam Reisen

Startseite | Hilfe | Über Lotus Travel Service | Kontakt | Presse | Links | AGB | Impressum

© Copyright 2003 - 2014 Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.