Bethsaida-Projekte – soziales Engagement in Kerala/Südindien

Nahe Pulinkudy findet sich die Bethsaida Hermi­tage, ein ökologisch orientiertes Ayurveda-Resort, das sich kulturell sensi­tivem Reisen verschrieben hat. Ihm gehören zwei Waisenhäuser, ein Altenheim, eine Krankenstati­on sowie Werkstätten an, die auf Initiative der Familie Thomas gegründet wurden.

Gründung und Entwicklung
1989 gründete der Karmeliter Pater Bernadine M. Louis auf dem familieneigenen Gelände von Bethsaida ein erstes Waisenhaus. Unter seinem Neffen und heutigen Leiter, Frederick Thomas, wuchs die Zahl der beherbergten Jungen, so dass 1995 ein ergänzendes Gebäude errichtet wurde, das Schlafsäle, Mensa und Klassenräume sowie Räume für Physik, Chemie und Computertraining umfasst. Nach dem Tsunami wurden weitere 150 Jungen aufgenommen. Heute leben 400 Voll- und Halbwaisen sowie bedürftige  Kinder aus umliegenden Dörfern im „Rosa Mystica“-Haus.

Nahe dem „Rosa Mystica“-Heim liegt das 2000 bezogene „St. Therès“-Mädchenhaus, in dem 400 Mädchen ein Zuhause fanden. Werkstätten (Weberei, Buchbinderei, Näherei) für junge Frauen ohne Schulbildung, ein Altenheim und eine Krankenstation befinden sich in der Nachbarschaft. Die Krankenstation wurde 2004 eröffnet und sichert die Versorgung der Kinder sowie für Kranke aus umliegenden Dörfern.

Lernen und beschützend begleiten
Frederick Thomas verfolgt das Anliegen, alle so­zial benachteiligten Kinder zu fördern und ihnen einen Abschluss zu ermöglichen, der den Weg zu einer Berufs- oder College-Ausbildung ebnet. In der Krankenstation betreuen ein Kinderarzt, ein Allgemeinmediziner sowie ein Zahnarzt die Kin­der. Das Altenheim versorgt Bedürftige und stellt ihre medizinische Versorgung sicher. Geistigen Beistand und Trost spendet Pater Bernadine.

Entwicklungsschritte
Mit der Eröffnung des ersten Waisenhauses be­gann die Familie von Pater Louis, sich kontinuier­lich sozial und karitativ zu engagieren. Waisen und arme sowie benachteiligte Menschen jeden Alters fanden auf diese Weise ein neues Zuhause und mit ihm Halt und Geborgenheit. Sämtliche Projekte wurden, je nach „Kassenlage“, bestän­dig erweitert und qualitativ weiterentwickelt.

Fachliche Begleitung
Pater Bernadine Louis, Frederick Thomas sowie weitere Angehörige bringen Erfahrung, Persön­lichkeit und Engagement ein, um die Projekte zu fördern. Staatlich ausgebildete Lehrer und Erzie­her sowie Ärzte sichern die fachliche Beglei­tung.

Finanzierung
Sämtliche Projekte erhalten keine staatliche Hil­fe, sondern wurden mit Unterstützung der Fami­lie Thomas aus der Taufe gehoben. Sie bedürfen unserer Zuwendung, um sich weiter entfalten zu können. Durch Einnahmen aus dem Tourismus sowie durch Spenden unterstützen Familie Tho­mas, die Vereine „Freundschaft mit Indien“ so­wie Lotus Travel den Unterhalt der Bethsaida-Projekte.

Die stets willkommenen Gäste können sich eben­falls engagieren. Spendengelder werden direkt an den Sitz der Organisationen in Deutschland und der Schweiz geleitet. Auch die Spendenbe­scheinigungen werden dort ausgestellt.

Spendenkonto:
Deutschland
Unterstützung für Bethsaida Freundschaft mit Indien e.V.
Sparkasse Stade-Altes Land
BLZ 241 510 05, Kto. 1000 027 795
http://www.freundschaft-mit-indien.de/

Schweiz
Freundschaft mit Indien
PC-Kto. 60-245563-2
http://www.freundschaftmitindien.ch/

 
Gern schicken wir Ihnen unser Programm zu. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.





nach oben
Unsere Schwerpunkte:  Ayurveda Reisen  Bali Reisen  Indien Reisen  Malaysia Reisen  Sri Lanka Reisen  Thailand Reisen  Vietnam Reisen

Startseite | Hilfe | Über Lotus Travel Service | Kontakt | Presse | Links | AGB | Impressum

© Copyright 2003 - 2014 Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.