Die Seele eines Landes in einem Fest

von Julia Andre | 22.10.2017

Prachtvolle Maharadscha-Paläste, magisch schöne Wüstenstädte und das pure indische Leben. Wer zum ersten Mal nach Indien reist, reist oft nach Rajasthan. Und wer sich ganz der indischen Lebensart hingeben und alle Facetten des knallbunten Lebens vor Ort entdecken möchte, dem sei der Besuch eines der farbenprächtigsten Feste empfohlen. Nichts ist ein vergleichbareres Spiegelbild der indischen Seele. 

Am Montag, den 23.10., beginnt wieder das alljährliche Pushkar-Festival und die Pilgerstadt im Herzen Rajasthan wird zur Kulisse für eines der fabenprächtigsten Großereignisse der Region. Der beschauliche Ort wandelt sich zum Jahrmarkt und wird zugleich zu einem kompakten Abbild des hiesigen Lebens. 

Aus dem ganzen Bundesstaat strömen Menschen in jedweder Vielfalt herbei - Gurus ebenso wie Bettler, Kaufleute und ganze Familienclans. Stolz präsentieren Frauen ihre bunte Tracht und den reichen Schmuck an Armen und Beinen, in Nase und Ohren. Händler preisen Ihre Ware an und Schausteller locken die vielen lebhaften Kinder in eines ihrer handbetriebenen Karussells, welches sie im Schweiße ihres Angesichts zum Laufen bringen. Im Gepäck haben die meisten ihr Vieh - Pferde, Kühe - und natürlich die wertvollen Lastentiere der Wüste - die Kamele. Das Pushkar-Fest ist der Handelsplatz für die begehrten Tiere. Aufwendig werden sie geschmückt und bekommen filigrane Muster ins Fell geschoren. Es gibt Schönheitswettbewerbe, Wettspiele und Wettrennen für die Wüstenschiffe. 

 

Das Fest bringt verzweigte Familien zusammen - Freunde und Verwandte aus weit entfernten Dörfern treffen sich hier, tauschen Neuigkeiten aus, feiern gemeinsam, tanzen ausgelassen traditionelle Tänze zu den gefühlvollen Klängen landestypischer Instrumente und aus den Garküchen zieht der Geruch nach scharfem, würzigem Essen über den Festplatz.

Nach fünf Tagen des Feierns, Feilschens und Tanzens trennen sich die Wege wieder. Man kehrt zurück in die kleinen Dörfer in der Wüste - im Gepäck neue Tiere und Waren und die Erinnerung an das ausgelassene Treiben und die vielfältigen Darbietungen.

Und Pushkar? Verwandelt sich wieder zurück in einen beschaulichen Ort - bis zum nächsten Jahr.


Suche
Newsletter abonnieren

Sie sind an Neuigkeiten rund um unsere Reisen, persönlichen Empfehlungen und Sonderangeboten interessiert? Zur Anmeldung geht es hier.

Gastautor werden?

Sie schreiben gerne und möchten Ihre Reiseerlebnisse sowie persönlichen Tipps mit unseren Lesern zu teilen? Dann laden wir Sie ein, Ihre Reisegeschichte auf unserem Blog zu schreiben. Alle Infos finden Sie hier.