Sollten Sie Probleme bei der Darstellung unserer Pressemeldung haben, folgen Sie bitte diesem Link:

https://www.lotus-travel.com/lotus-presse/lotus-pressemeldung-19-12-2018.php 


Indiens wahrhaft königliche Gastfreundschaft zur besten Reisezeit erleben – Lotus Travel präsentiert attraktive Sonderkonditionen für drei Touren durch den faszinierenden Norden sowie Reisetipps für ein rundum gelungenes Reise-Erlebnis

© Lotus Travel Service


© Lotus Travel Service


© Lotus Travel Service


Sehr geehrte(r) ,

Julia Andre vom Lotus Travel-Team war in Nordindien unterwegs und kam schier begeistert mit vielen faszinierenden Eindrücken zurück: „Letztendlich hat mich die herzliche Gastfreundschaft Indiens am meisten beeindruckt“, erzählt uns Julia Andre. Ihre Begeisterung und Reiseerfahrungen haben wir zum Anlass genommen drei Reisebausteine während der besten Reisezeit (Februar/März) als Sonderangebote anzubieten.

Auf den ausgewählten Rundreisen können Lotus-Reisende die verschiedenen Gesichter Nordindiens zu attraktiven Sonderkonditionen entdecken. Die Reisebausteine „Indiens Goldenes Dreieck“ und „Exkursion ins Reich der Rajputen“ führen über Delhi und Agra in den einstigen Fürstenstaat Rajasthan – zu imposanten Rajputen-Festungen und Monumenten der Mogul-Kaiser. Der Reisebaustein „Khajuraho & Varanasi“ lädt ein, faszinierende Hindu-Tempel zu entdecken und die Stimmung der heiligen Stadt am Ganges zu erleben.

 

Indiens Goldenes Dreieck

Diese 6-tägige Reise führt Reisende zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten des indischen Nordens. Die pulsierende Metropole Delhi, die rosarote Stadt Jaipur und das berühmte Taj Mahal in Agra bilden zusammen das „Goldene Dreieck“. Startpunkt der Reise ist Delhi, wo eine Besichtigung der beiden Gesichter der Stadt – Alt- und Neu-Delhi – auf dem Programm steht. Am zweiten Tag geht es nach Agra, wo die monumentalste Liebeserklärung der Welt – das Taj Mahal – sowie das imposante Rote Fort warten. Weiter geht es am dritten Tag über die verlassene „Stadt des Sieges“ Fatehpur Sikri nach Jaipur. Die Häuserfassaden der Stadt wurden anlässlich des Besuches König Edwards im 19. Jahrhundert rosa gestrichen – die hiesige Farbe für Gastfreundschaft. Am vierten Tag haben die Reisenden das Vergnügen, sich auf dem Rücken eines bunt bemalten Elefanten zur Palastfestung Fort Amber tragen zu lassen. Am Nachmittag lockt eine Besichtigung des Stadtpalastes, des fürstlichen Observatoriums und des bekannten Palastes der Winde. Der fünfte Tag führt die Lotus-Traveler in das verträumte Dörfchen Samode, wo sich das ländliche Leben in Rajasthan am besten per pedes entdecken lässt. Unterkunft ist der Samode Palace – ein liebevoll restaurierter Rajputenpalast. Bevor es am sechsten Tag zurück nach Delhi geht, bietet sich den Gästen noch die Gelegenheit „ihren“ Palast ausgiebig zu erkunden.

Der sechstägige Reisebaustein „Indien Goldenes Dreieck“ ist ab 598,- Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Alle Transfers im PKW und englisch sprechendem Fahrer, Übernachtungen inklusive Frühstück sowie das Besichtigungsprogramm und örtlich wechselnde Reiseleiter sind im Preis inbegriffen.

 

Rajasthans einzigartige World Heritage Sites

Wer weitere Highlights des Fürstenstaates Rajasthan erkunden möchte, dem empfiehlt sich der neuntägige Reisebaustein „Exkursion ins Reich der Rajputen“. Während der Tage eins bis vier gleicht das Programm dem des „Goldenen Dreiecks“. Am fünften Tag jedoch führt die Route weiter vorbei an der Pilgerstätte Ajmer in die blaue Stadt Jodhpur. Hier wartet am sechsten Tag zunächst ein Ausflug in die antike Residenzstadt Mandor auf die Reisenden, während nachmittags der Besuch des beeindruckenden Meherangarh Forts auf dem Programm steht. Das Fort überragt die Stadt und bietet atemberaubende Panoramablicke auf die blau getünchten Häuser der Stadt. Auf dem Weg nach Udaipur erkunden die Reisenden am siebten Tag den Jain-Tempel von Ranakpur, der aus weißem Marmor errichtet wurde und verträumt am Fuße des Aravalli-Gebirges liegt. Am achten Tag lockt die ausführliche Besichtigung Udaipurs. Die Traveler entdecken den Stadtpalast, die lebhaften Gassen der Altstadt und den Jagdish-Tempel. Den Abschluss bildet eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See. Die Reise endet am neunten Tag mit dem Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.

Der neuntägige Reisebaustein ist, inklusive Übernachtungen mit Frühstück, Transfers im PKW mit englisch sprechendem Fahrer, Besichtigungsprogramm und örtlich wechselnden Reiseführern, ab 799,- Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar.

 

Magisches Indien

Der Baustein „Khajuraho & Varanasi“ führt Lotus-Traveler entlang der Wurzeln des Hinduismus zu seinen heiligen Stätten nach Madhya Pradesh und Uttar Pradesh. Ausgangsort ist Agra und mit Zug und PKW geht es am ersten Tag Richtung Khajuraho. Unterwegs steht die Besichtigung Orchhas auf dem Programm. Die Erbauer der heute verlassenen Anlage hinterließen unzählige Paläste, Tempel und Grabmäler im indo-islamischen Stil. Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Tempelanlagen von Khajuraho. Diese sind vor allem wegen der Sinnlichkeit, die seine erotischen Skulpturen ausstrahlen, bekannt. Am dritten Tag bringt ein kurzer Flug die Traveler nach Varanasi. Der heiligste Abschnitt des Ganges liegt hier, in einer der ältesten durchweg besiedelten Städte der Welt. Am Nachmittag steht eine Stadtbesichtigung auf dem Programm. Der vierte Tag beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem Ganges zum Sonnenaufgang. Später führt ein Ausflug nach Sarnath, wo Buddha einst seine erste Predigt hielt und heute eine Stupa sowie eine Ashoka-Säule (Indiens Staatsemblem) zu besichtigen sind. Am fünften und letzten Tag der Reise erfolgt der Rückflug nach Delhi.

Die 5-tägige Rundreise ist ab 379,- Euro pro Person buchbar. Darin enthalten sind die Übernachtungen inklusive Frühstück, die Fahrt im PKW mit englisch sprechendem Fahrer und Reiseführer vor Ort, die Zugfahrt von Agra nach Jhansi, das Besichtigungsprogramm inklusive Eintrittsgebühren und alle Transfers.

 

Der Lotus-Travel-Übernachtungstipp für Rajasthan: Wer „royale“ Wohnerlebnisse kennen lernen möchte, dem empfiehlt der Veranstalter die Übernachtung in Heritage-Hotels. Das sind Unterkünfte in historischen Gebäuden – wie Paläste oder Fürstenhäuser – die liebevoll restauriert, aber dabei so original wie möglich belassen wurden. Wir, von Lotus Travel, sind nach wie vor begeistert vom Samode Palace, einem knapp 500-Jahre alten Rajputen-Palast, der etwas außerhalb von Jaipur liegt.

Ebenfalls empfehlenswert: Wer das indische Leben hautnah erleben möchte, geht am besten mit seinem Guide per pedes auf Erkundungstour. Das erhöht auch die Chance auf gute Foto-Motive.

Für die Besichtigung des Taj Mahals empfiehlt sich der frühe Vormittag (entgegen des allseits beliebten Sonnenaufgangs-Spektakels) – das erspart Anstehen und Menschenmassen. Für die Besichtigung der Tempelanlagen von Khajuraho sind klimabedingt die kühleren Morgenstunden geeignet.

 

Den Reisebericht „Als Frau alleine in Nordindien unterwegs“ von Julia Andre finden Sie ganz aktuell auf unserem Blog.


Herzliche Grüße, Ihre

Silvia Leibacher & Julia Andre



Ausführliche Informationen, Bildmaterial, Anfragen für Pressereisen und Katalogbestellungen unter der Telefonnummer +49(0)89 202 08 990 oder unter www.lotus-travel.com.


Pressekontakt:

Silvia Leibacher und Julia Andre
Lotus Travel Service GmbH
Baaderstraße 3
80469 München
Tel.: +49 / 89 / 202 089 90

silvia.leibacher@lotus-travel.com
julia.andre@lotus-travel.com