Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Birmas Seele - Buddhas Land

Myanmar - Ein Land wie kein anderes

Inklusive Nachtzug von Yangon nach Mandalay

ab 1.995 € pro Person

  • 15-tägige private Rundreise
  • inkl. persönlichem Guide & Transfers
  • inkl. Unterbringung & Verpflegung lt. Programm
Jetzt anfragen
  • Ihre Vorteile bei Lotus Travel
  • Persönliche Beratung von Experten
  • Individuell für Sie zusammengestellt

Individuelle Rundreise durch Myanmar

Ein Land wie kein anderes hat es Rudyard Kipling seinerzeit genannt. Eingedenk allen Wandels und der Demokratisierung ist Birma „ein Land wie kein zweites“ geblieben – voller Zauber. Nirgendwo sonst lebt das historische Asien in vergleichbarer Intensität. Wir laden Sie ein, das faszinierende Land zu fühlen und zu verstehen. Per PKW, zu Fuß, mit Rikscha, Fahrrad, Boot und Zug erkunden Sie entlegene Regionen und begegnen Menschen, die Ihnen Einblick in ihr Leben schenken. Von Ihren Gastgebern lernen Sie mehr über die Kunst, die Küche, das Weben, das Fischen oder wie es sich mit einem Bein rudert. Fernab klassischer Routen öffnet der unkonventionelle Reisestil Geist und Herz für das, was vor Ihnen liegt. 

Yangon — Mandalay — Sagaing — Mingun — Mandalay — Bagan — Heho — Pindaya — Kalaw — Loikaw — Pan Pet — Loikaw — Sagar — Inle See — Heho — Yangon

Ihre Reiseroute

Willkommen in Myanmar

Yangon

Shwedagon Pagode, Yangon

Tag 1

Ankunft in Yangon und Transfer zum Hotel. Nach einer Erfrischungspause geht es nun zu Myanmars prachtvollstem Monument - der Shwedagon Pagode. Der heiligste Sakralbau des Landes wird Sie mit der achteckigen 90m hohen und mit Goldblättern bedeckten Hauptstupa begeistern. 64 weitere kleine Goldstupas umranden den beeindruckenden Komplex. Vor dieser einmalig schönen Kulisse genießen Sie den Sonnenuntergang an Ihrem ersten Tag in Myanmar.  

Unterkunft: Best Western Green Hill Hotel, Yangon

Yangon authentisch erleben

Yangon - Mandalay

St. Mary’s Kathedrale, Yangon

Tag 2

Heute erkunden Sie die ehemalige Hauptstadt per Pedes. Lassen Sie sich mitreißen vom Treiben inmitten prachtvoller Pagoden und pittoresker Kolonialbauten. So sehen Sie das Rathaus, den alten Bahnhof, die St. Mary’s Kathedrale sowie die Sule- und Botataung Pagode. Zum Lunch kehren Sie in einen Tea Shop ein, trinken Tee und rauchen eine Cheerot – die landestypische Zigarette. Später sehen Sie in der „Pansodan Art Gallery“ Kunstwerke verschiedener Epochen, bevor Sie den Nachtzug nach Mandalay nehmen.  

Mahlzeiten: Frühstück    

Unterkunft: Nachtzug, Mandalay

Das spirituelle Zentrum Myanmars zeigt seine Schätze

Mandalay

Kuthodaw Pagode, Mandalay

Tag 3

Morgens erreichen Sie Mandalay. Die Stadt zeigt sich poetisch mit Gassen, Garküchen, Märkten und Shops. Ihr Weg führt ins Innere der Mahamuni-Pagode mit ihrer vier Meter hohen Buddha-Statue. Diese ist so üppig mit Gold bedeckt, dass das Antlitz kaum zu erkennen ist. Nach einer kurzen Pause im Hotel besichtigen Sie die Kuthodaw Pagode. Hier befinden sich 729 Marmortafeln, in die die Lehre Buddhas gemeißelt ist, sodass man es auch “das größte Buch der Welt” nennt. Zum Abschluss dieser sehr interessanten Tagestour besichtigen Sie das Shwenandaw Kloster. Die Anlage ist das einzige Gebäude des ehemaligen Königspalastes aus dem 19. Jahrhundert, das dem großen Feuer 1945 entging, weil es 1880 außerhalb der Palastmauern aufgebaut wurde. Das Kloster aus Teakholz ist für seine exzellenten Holzschnitzereien bekannt. Den Lunch nehmen Sie in einer Teestube: Unser Tipp ist „Mee Shay“ – Nudeln mit Huhn, Kichererbsenmehl, Sojasauce und Kräuter. Nachmittags erklimmen Sie den 236 m hohen Mandalay-Hügel. Ihr Blick schweift über den Ayeyarwady, der die dunstige Landschaft silbern durchschneidet.

Mahlzeiten: Frühstück    

Unterkunft: Bagan King Hotel, Mandalay

Die Mönche von Mandalay

Mandalay - Sagaing - Mingun - Mandalay

U-Bein Brücke, Amarapura

Tag 4

Ihr Tag beginnt mit der Überquerung der 1,2 km langen Teakholz-Brücke über den Ayeyarwady. In Sagaing, dem buddhistischen Zentrum des Landes, besuchen Sie ein Waldkloster und erfahren mehr über den Alltag der Mönche. Anschließend kehren Sie zum Fuße des Hügels zurück, wo Sie ein Nonnenkloster besuchen. Hier haben Sie die Gelegenheit einen Einblick in den Lebensstil der burmesischen Nonnen zu erhalten und mehr über deren Glauben und Alltag zu erfahren. Nachmittags können Sie sich auf eine Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady von Mandalay nach Mingun freuen. Genießen Sie die wunderschöne Umgebung des Flusses und beobachten Sie den Alltag der Einheimischen. In Mingun angekommen, sehen Sie die weltgrößte intakte Glocke, die Mingun Pagode sowie die Hisnbyume Pagode, ein weiß getünchter Tempel, der so gebaut wurde, dass er Mount Meru (Heimat der Götter) ähnelt. Entspannt schippern Sie nach Mandalay zurück.  

Mahlzeiten: Frühstück    

Unterkunft: Bagan King Hotel, Mandalay

Der Ayeyarwady und seine Menschen

Mandalay - Bagan

Ayeyarwady

Tag 5

Heute heißt es „früh aufstehen“! Ihren 200 km langen Weg nach Bagan legen Sie auf der „Pulsader“ des Landes, dem Ayeyarwady, zurück. Fährboote gelten als soziale Schmelztiegel für Menschen verschiedenster Regionen und Religionen. Es wird nicht lange dauern, bis man Sie fragt, wo Sie herkommen und ob Sie glücklich sind – ja: ein glücklicher Mensch! Nachmittags erstrahlen in der Ferne die majestätischen Pagoden Bagans.   

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Unterkunft: Bawga Theiddhi Hotel, Bagan

Die Ebene der tausend Tempel

Bagan

Bagan

Tag 6

Wer Bagan aus der Vogelperspektive sehen möchte, der bucht optional eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Drahtesel zum Markt in Nyaung Oo. Besuchen Sie ein Projekt der „Myanmar Foundation“, das „Bagan Language Center“. Dieses bietet Hotel- und Gaststättenbeschäftigten die Chance, Englisch zu lernen. Weiter radeln Sie durch die Ebene von Bagan und bestaunen deren schönsten Tempel, nach Buddhas Lieblingsjünger „Ananda“ benannt. Nach dem Lunch bei einer Familie lockt eine Bootspartie auf dem Ayeyarwady, bevor Sie zur Shwezigon Pagode pilgern. Das Thanakha-Museum und ein Nachtmarkt beschließen Ihren Tag. 

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen 

Unterkunft: Bawga Theiddhi Hotel, Bagan

Das Dorfleben im Hochland

Bagan - Heho - Pindaya

Zubereitung traditioneller Speisen

Tag 7

Ein kurzer Flug bringt Sie in das wilde, schöne Hochland des Shan-Staates. In einem Dorf bei Pindaya sind Sie eingeladen, mit den Bewohnern zu kochen, zu essen und mehr zu ihrem Leben, ihren Idealen und ihrem Tagwerk zu erfahren. Nach einer Rast geht es zur Shwe-Umin-Höhle (Pindaya-Höhle) mit über 8.000 Buddha-Statuen. 

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen 

Unterkunft: Conqueror Resort, Pindaya

Fahrtzeit ca. 1 Stunden Strecke ca. 35 km

Imposante Landschaften & herzliche Menschen

Pindaya - Kalaw

Dorf in der Nähe von Kalaw

Tag 8

Heutiges Ziel ist Kalaw, einst britischer Luftkurort auf 1.350 m Höhe. Zwei Stunden Wanderung durch pittoreske Berglandschaften führen in das Dorf Ta Yaw. Hier treffen Sie auf die Palaungs – ein buddhistisches Bergvolk in farbenprächtigen Trachten und filigranem Silberschmuck. Sie schauen Handwerkern sowie Bauern zu und lernen das friedvolle Dorfleben kennen. Ihren Lunch genießen Sie mit Blick auf majestätische Bergpanoramen. Anschließend kehren Sie nach Kalaw zurück.  

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen   

Unterkunft: Hill Top Villa Resort, Kalaw

Fahrtzeit ca. 1:30 Stunden Strecke ca. 50 km

Der mystische Pagodenhügel

Kalaw - Loikaw

Pagodenhügel von Taung Kwe, Loikaw

Tag 9

Sie fahren gen Süden und machen Halt an den Höhlen von Myinhmahti. Weiter geht es vorbei an Wasserfällen, Gebirgszügen und Seen nach Loikaw. Die Hauptstadt des Kayah-Staates beeindruckt durch den Pagodenhügel von Taung Kwe. Der Anstieg über zahllose Stufen wird durch eine grandiose Sicht belohnt.  

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen   

Unterkunft: Gold Hotel, Loikaw

Fahrtzeit ca. 4 Stunden Strecke ca. 170 km

Das Leben der Padaung

Loikaw - Pan Pet - Loikaw

Ethnische Minderheit Padaung

Tag 10

Auf dem Markt kaufen Sie Proviant für Ihre Wanderung zum Dorf der Padaungs. Während Ihrer dreistündigen Trekkingtour werden Sie von überwältigender Fauna und Flora begleitet. In Pan Pet begegnen Sie den Padaung und erfahren Wissenswertes zu dieser ethnischen Minderheit. Nach dem Mittagessen fahren Sie zurück nach Loikaw und starten anschließend zu einer Bootsfahrt zum Tattabalu Dorf.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen     

Unterkunft: Gold Hotel, Loikaw

Fahrtzeit ca. 1 Stunden Strecke ca. 35 km

Der Geheimtipp am Inle See

Loikaw - Sagar

Sagar

Tag 11

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Hpe Kon. Dort nehmen Sie ein Boot über den Inle See, der nur 20 km lang und 11 km breit, doch voller verwunschener Magie ist: Bewachsen mit Beeten und Wasserhyazinthen, gesäumt von Dörfern, Klöstern, Pagoden sowie Märkten und verbunden mit idyllisch-verträumten Flussläufen. Schließlich erreichen Sie Sagar mit seinen Stupas, Pagoden und der Kulisse der Shan-Berge

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen    

Unterkunft: A Little Lodge In Samkar, Sagar

Fahrtzeit ca. 1 Stunden Strecke ca. 30 km

Goldene Buddhastatuen & Webkunst am See

Sagar - Inle See

Phaung Daw Oo Pagode, Inle See

Tag 12

Heute gelangen Sie über den Sagar See und den Beluogre-Kanal zum Inle See. Dort beobachten Sie die „Söhne des Sees“ – das kleine Volk der Inthas, der „Beinruderer“, die eine subtile Technik entwickelt haben, um ihre Boote auf einem Bein balancierend zu bewegen. Sie besuchen die Phaung Daw Oo Pagode mit fünf vergoldeten Buddhastatuen und schauen in einer Longyi-Handweberei Weberinnen über die Schulter. 

Mahlzeiten: Frühstück 

Unterkunft: Golden Island Cottages , Inle See

Die Inthas laden Sie ein

Inle See

Beinruderer, Inle See

Tag 13

Heute sind Sie zu Gast bei den Inthas. Mit dem Boot geht es zu einem Stelzendorf, wo Sie helfen, Zutaten für den Lunch zu fischen und zu ernten. In der traditionellen Intha Küche beginnen Sie Ihre interaktive Kochstunde. Nachmittags führt Ihre Tour per Boot nach Indein. Ländlich-archaische Szenen erwarten Sie: Wasserbüffel, Kinder, alte Frauen, die ihre Enkel wiegen sowie mit Obst beladene Boote. Sie erkunden das verträumte Dorf sowie kleine Pagoden, die im Laufe der Zeit von der Vegetation überwuchert wurden. 

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen      

Unterkunft: Golden Island Cottages , Inle See

Zurück in der pulsierenden Metropole Yangon

Inle See - Heho - Yangon

Sule Pagode, Yangon

Tag 14

Ein kurzer Flug führt nach Yangon. Dort startet Ihre Rundfahrt mit dem „Circle Train“. Anschließend überqueren Sie den Yangon-Fluss mit einer Fähre. Später fahren Sie mit einer Trishaw (Fahrrad-Rikscha) zur Sule Pagode. Ihre nächste Station ist Chinatown, bevor Sie den Tag in einem Barbecue-Restaurant beschließen. 

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen   

Unterkunft: Best Western Green Hill Hotel, Yangon

Unvergessliche Erinnerungen

Yangon

Yangon

Tag 15

Bereichert und glücklich nehmen Sie Abschied von Myanmar. Es erfolgen Ihr Transfer zum Flughafen oder Ihr Anschlussprogramm.

Mahlzeiten: Frühstück   

Im Anschluss an die faszinierende Tour empfehlen wir Ihnen eine Badeverlängerung in einem unserer ausgewählten Strand-Resorts.

Sehr gerne passen wir diese Rundreise Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Karte

Haben Sie noch Fragen?
Wir helfen Ihnen auch gerne telefonisch bei der Zusammenstellung Ihrer Traumreise.

089 - 20 20 89 90

Kontaktformular