Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Der Zauber eines goldenen Landes

Myanmar zeigt seine Schätze & Bergvölker

Inklusive Bootsfahrt auf dem Inle See

ab 1.553 € pro Person

  • 12-tägige private Rundreise
  • inkl. persönlichem Guide & Transfers
  • inkl. Unterbringung & Verpflegung lt. Programm
Jetzt anfragen
  • Ihre Vorteile bei Lotus Travel
  • Persönliche Beratung von Experten
  • Individuell für Sie zusammengestellt

Individuelle Rundreise durch Myanmar

"Das Land umfängt seine Freunde mit einer Art Zauber, den sie nicht durchbrechen können, selbst wenn sie es wollten." So beschreibt der amerikanische Historiker John F. Cady Birma. Spüren Sie die Magie dieses Landes, wenn Sie das Treiben an der goldenen Shwedagon-Pagode beobachten, den Sonnenuntergang über dem Ayeyarwady-Fluss genießen, in Mandalay das Erbe einstiger Hochkulturen bewundern oder entlegene Dörfer der Bergvölker im Shan-Hochland entdecken. Doch es sind weniger Sehenswürdigkeiten, als vielmehr die Atmosphäre, Gerüche, das weise Lächeln einer alten Frau, die Gelassenheit eines Mönches und das Gefühl von einer exotischen, liebenswerten Welt, die den Reisenden umfangen.

Yangon — Bagan — Berg Popa — Bagan — Mandalay — Heho — Inle See — Heho — Kyaingtong — Yangon

Ihre Reiseroute

Beginn Ihrer unvergesslichen Reise

Yangon

Yangon

Tag 1

Ihre Reise beginnt in Yangon, wo Sie abgeholt und zum Hotel gebracht werden. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Unterkunft: Best Western Green Hill Hotel, Yangon

Die goldene Pagode

Yangon

Shwedagon-Pa­gode, Yangon

Tag 2

Heute entdecken Sie die Hauptstadt Birmas mit ihren Zeugen der Kolonialzeit. Bereits aus der Ferne wird Sie das Leuchten der 2580 Jahre alten Shwedagon-Pa­gode mit der goldenen Stupa anziehen, das buddhistische Zentrum Birmas und mit über 100 Bauwerken ein architektonisches Meis­terwerk. Ihre Tour führt in das Herz der Innenstadt zur Sule-Pagode. Vorbei an der größten liegenden Bud­dhastatue schlendern Sie über Märkte mit ihrem überquellenden Warenangebot. 

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Best Western Green Hill Hotel, Yangon

Die berühmte Bagan Ebene und ihre Tempel

Yangon - Bagan

Bagan

Tag 3

Ein kurzer Flug bringt Sie nach Bagan. Die Ebene von Bagan mit über 2000 Monumenten ist eine einmalige Kulturlandschaft. Den Birmanen bedeutet dieser Ort indes mehr: Er symbolisiert ihre kulturelle Identität. Bagan, im 2. Jh. nach Chr. gegründet, war bis ins 14. Jh. die Hauptstadt der birmanischen Könige. Heute pilgern Sie zu den bedeutendsten Tempeln und Pagoden und besuchen eine Manufaktur, in der landestypische Lackarbeiten entstehen. Bagan am Abend verheißt Sonnenuntergänge über dem Ayeyarwady-Fluss, spielende Kinder zwischen antiken Monumenten, Tempel zwischen dem Grün der Felder – lassen Sie dieses Bild von Leben und Lebensfreude auf sich wirken!

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Bawga Theiddhi Hotel, Bagan

Fahrtzeit ca. 1 Stunden Strecke ca. 30 km

Die goldene Stupa auf dem Vulkanberg

Bagan - Berg Popa - Bagan

Berg Popa

Tag 4

Vormittags brechen Sie auf zum Berg Popa, um den sich etliche Legenden ranken. Bereits aus der Ferne ist der 1518 m hohe erloschene Vulkan zu sehen. Der Name „Blumenberg“ entstand nicht von ungefähr, denn auf der fruchtbaren Vulkanerde gedeihen seltene Pflanzen. 777 Stufen führen auf die Spitze des Berges, wo Sie von Stupas, Pagoden sowie lebensgroßen Figuren empfangen werden. Zurück in Bagan wartet eine Kutschfahrt zum Ananda Tempel, der dem gleichnamigen Begleiter und Cousin Buddhas gewidmet ist.

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Bawga Theiddhi Hotel, Bagan

Fahrtzeit ca. 2:30 Stunden Strecke ca. 112 km

Die Schätze von Mandalay

Bagan - Mandalay

Mingun Pagode

Tag 5

Erneut ein kurzer Flug: In und um Mandalay herum entdecken Sie Birmas versunkene Königreiche und seine koloniale Vergangenheit. Mandalay, die zweitgrößte Stadt des Landes, bildet das spirituelle Herz Birmas. Vormittags erkunden Sie ihre interessantesten Seiten: Sehen Sie das „größte Buch der Welt“ in der Kuthodaw-Pagode, reisen Sie im Shwenandaw-Kloster in die Zeiten des alten Palastes zurück und lassen Sie sich vom Mahamuni-Buddha verzaubern. Später fahren Sie per Boot auf dem Ayeyarwady-Fluss nach Mingun. Neben Pagoden können Sie in diesem Dorf die größte intakte Glocke der Welt bewundern. Die Mingun Pagode, deren Bau 1790 begann, sollte eine der bedeutendsten Reliquien des Buddhismus, den Zahn Buddhas, beherbergen, blieb jedoch unvollendet. 

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Yadanarpon Dynasty Hotel, Mandalay

Fahrtzeit ca. 1:30 Stunden Strecke ca. 40 km

Die Königsstädte rund um Mandalay

Mandalay

Sagaing

Tag 6

Von allen Königsstädten im Süden Mandalays ist Amarapura die jüngste, eine beschauliche Kleinstadt, deren Bevölkerung von der Seiden- und Baumwollweberei lebt. In Sagaing, dem spirituellen Zentrum Birmas mit unzähligen Stupas, Tempeln und Klöstern ziehen sich bis heute tausende Mönche und Nonnen zur Meditation zurück. In der ehemaligen Königsstadt Inwa erwartet Sie eine Pferdekutsche, mit der Sie durch die friedliche Landschaft zum vollständig aus Teakholz erbauten Bagaya Kyang Kloster fahren. Über die 150 Jahre alte U-Bein-Teakholzbrücke kehren Sie nach Mandalay zurück. 

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Yadanarpon Dynasty Hotel, Mandalay

Fahrtzeit ca. 2 Stunden Strecke ca. 80 km

Schwimmende Gärten & Beinruderer

Mandalay - Heho - Inle See

Inle See

Tag 7

Nach dem Frühstück fliegen Sie ins Shan-Hochland. Vorbei an idyllischen Dörfern geht es vom Flughafen in Heho zum Inle-See. Mystisch, malerisch, zauberhaft – kein Attribut scheint zu poetisch, um die Szenerie rund um den See zu beschreiben. Bei einer Bootspartie entdecken Sie schwimmende Gärten, die von Kähnen aus bewirtschaftet werden. Höchst sehenswert sind die Beinruderer vom Inle-See. Diese „Söhne des Sees“ haben eine gewiefte Technik entwickelt, um ihre Boote zu bewegen. Auf einem Bein balancierend stehen sie am Bootsheck, während das Ruder von Kniebeuge und Fußgelenk des zweiten Beines bedient wird. So bleiben die Hände frei zum Auswerfen der Netze. Nachmittags besuchen Sie das Nga Hpe Chaung Kloster und die Phaung Daw Oo Pagode, deren fünf mit Gold überzogenen Buddhas zu den wichtigsten Heiligtümern der Region zählen. In einer Longyi-Handweberei in Inpawkhone erfahren Sie mehr über die Herstellung der traditionellen Kleidung der Inthas.

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Golden Island Cottages , Inle See

Fahrtzeit ca. 1:30 Stunden Strecke ca. 60 km

Das Leben am See

Inle See

Markt am Inle See

Tag 8

Morgens besichtigen Sie einen Markt, dessen Örtlichkeit im Fünftage-Rhythmus des Mondkalenders wechselt und haben die Möglichkeit, mit den Bewohnern der umliegenden Bergstämme in Kontakt zu kommen. Anschließend fahren Sie an das Westufer nach Indein, das zu Spaziergängen und zur Erkundung von Hunderten halb verfallener Stupas einlädt.

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Golden Island Cottages , Inle See

Fahrtzeit ca. 1:30 Stunden Strecke ca. 50 km

Die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten von Kyaingtong

Inle See - Heho - Kyaingtong

Maha Myat Pagode, Kyaingtong

Tag 9

Sie fliegen nach Kyaingtong, das von Zentralbirma aus nur per Flugzeug zu erreichen ist. Die Stadt inmitten eines fruchtbaren Tals ist nach Westen durch 2000 m hohe Berge abgeschirmt und der ideale Ausgangspunkt für Trekkingtouren in die umliegenden Berge, in denen etliche Volksgruppen leben. Am Nachmittag bleibt Zeit, Sehenswürdigkeiten Kyaingtongs wie die Maha Myat Pagode und den Naung-Tung-See zu besuchen.  

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Princess Hotel, Kyaingtong

Fahrtzeit ca. 1:30 Stunden Strecke ca. 60 km

Die Bergvölker Myanmars

Kyaingtong

Dorfbewohnerin

Tag 10

Nach dem Frühstück und dem Besuch des Marktes, wo die Bergvölker ihre lokalen Waren feilbieten, fahren Sie Richtung Norden zu einigen Dörfern, in denen Birmas verschiedene Volksgruppen leben. Sie lernen die Besonderheiten der Akhu und Enn kennen und erhalten authentischen Einblick in deren Dorfstrukturen.

Mahlzeiten: Frühstück  

Unterkunft: Princess Hotel, Kyaingtong

Leben im Einklang mit der Natur

Kyaingtong

Dorfleben

Tag 11

Dieser Tag gehört ganz der Natur und den in ihr lebenden Menschen. Wer mag, kann eine leichte Trekking-Tour durch die tropische Berglandschaft unternehmen. Sie fahren in die Dörfer der Akha und Lahu. Hier können Sie das Alltagsleben dieser Menschen kennenlernen und mehr über ihre Geschichte, ihre Traditionen sowie ihre Anschauungen erfahren. 

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen 

Unterkunft: Princess Hotel, Kyaingtong

Abschied von unvergesslichen Begegnungen

Kyaingtong - Yangon

Kyaingtong

Tag 12

Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von Kyaingtong und fliegen zurück nach Yangon.

Mahlzeiten: Frühstück   

Im Anschluss an die faszinierende Tour empfehlen wir Ihnen eine Badeverlängerung in einem unserer ausgewählten Strand-Resorts.

Sehr gerne passen wir diese Rundreise Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Karte

Haben Sie noch Fragen?
Wir helfen Ihnen auch gerne telefonisch bei der Zusammenstellung Ihrer Traumreise.

089 - 20 20 89 90