Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Die große Karnataka-Reise

Südindien - weit mehr als Seide und Sandelholz

Inklusive Besuch des Shiva- Tempels „Murudeshwar“

ab 1.294 € pro Person

  • 9-tägige private Rundreise
  • inkl. persönlichem Guide & Transfers
  • inkl. Unterbringung & Verpflegung lt. Programm
Jetzt anfragen
  • Ihre Vorteile bei Lotus Travel
  • Persönliche Beratung von Experten
  • Individuell für Sie zusammengestellt

Individuelle Rundreise durch Südindien

Diese abwechslungsreiche Reise führt Sie zu den schönsten, imposantesten und wenig besuchten Regionen des Bundesstaates Karnataka. Dort werden Sie Bekanntes und noch mehr Unbekanntes über Südindien erfahren, werden exotische Düfte wie den von Sandelholz und unverwechselbare Charaktere wie etwa Traktor fahrende Mönche, sowie Tipu Sultan, den "Tiger of Mysore" kennen lernen. Allen voran aber werden Sie einer eindrucksvollen, majestätischen Natur begegnen, die Sie dazu einlädt, sich mit Leib und Seele, mit Herz und Verstand, mit Hand und Fuß auf Südindien einzulassen.

Bangalore — Mysore — Bandipur — Coorg — Hassan — Mangalore — Udipi — Gokarna — Goa

Ihre Reiseroute

Das Erbe der Maharadschas hautnah erleben

Bangalore - Mysore

Mysore Palast

Tag 1

Bangalore, der Ausgangspunkt dieser Reise, ist die Hauptstadt des Bundesstaates Karnataka. Hier werden Sie im Hotel oder am Flughafen abgeholt und fahren nach Mysore - in die Stadt der Düfte, der Seide und der Maharadscha-Paläste. Unterwegs besuchen Sie das Inselchen Srirangapatnam im Cauvery-Fluss, wo Sie ein Fort aus der Zeit des muslimischen Herrschers Tipu Sultuan (18. Jh.) mit seinen Palästen, Moscheen und Tempeln willkommen heißt. Tipu Sultan wurde wegen seines Wagemutes im Kampf gegen die Briten der "Tiger of Mysore" getauft. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Mysore. Oben auf einem Hügel über der Stadt befindet sich der Tempel der Schutzgöttin Chamundeswari. Die größte Touristenattraktion ist der "Mysore Palast". Das schöne Profil dieses ummauerten indo-sarazenischen Palastes, der Sitz der Maharajas von Mysore, ziert die Skyline der Stadt, die 1912 wiederaufgebaut wurde. Das Kunst- und Handwerkszentrum von Mysore ist berühmt für seine feine Handwerkskunst aus Holz, Elfenbein, Sandelholz und Seide. Die Tour beinhaltet auch einen Besuch des Zoologischen Gartens und der St. Philomena's Kirche, einer der größten Kirchen des Landes, die im viktorianischen-gotischen Stil erbaut wurde.

Unterkunft: Sandesh The Prince, Mysore

Fahrtzeit ca. 4 Stunden Strecke ca. 139 km

Ein Tag in der Natur

Mysore

Ranganathittu Bird Sanctuary

Tag 2

Am Morgen fahren Sie in das Ranganathittu Bird Sanctuary, das sich nahe Mysore befindet. Unvergesslich für Naturliebhaber und Ornithologen ist der vom Cauvery-Fluss gespeiste See, der im Spätherbst unzählige Zugvögel anlockt. Bei einer Bootsfahrt haben Sie die seltene Gelegenheit, nach Krokodilen, Ottern und Dutzenden beheimateter Stelzvögel, Wildenten und Waldvögel Ausschau zu halten. Beschaulich geht die Reise weiter in den Weiler Somnathpur, wo der 1268 erbaute Keshava Vishnu-Tempel zu bewundern ist, der letzte, wichtigste und wohl am besten erhaltene Tempel der Hoysala-Dynastie.  

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Sandesh The Prince, Mysore

Flora und Fauna

Mysore - Bandipur

Bandipur Nationalpark

Tag 3

Nach dem Frühstück brechen Sie in den zwei Autostunden entfernten Bandipur-Nationalpark auf. Das imposante Areal bietet nahezu unbegrenzte Wege, mit Flora und Fauna auf Tuchfühlung zu gehen, per Jeep etwa, wo Sie bei Ihren Safaris mit etwas Glück mächtige Wildrinder, indische Elefanten, Antilopen, Hirsche oder Leoparden sehen werden.  

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Unterkunft: Windflower Spa & Resort, Bandipur

Fahrtzeit ca. 2 Stunden Strecke ca. 80 km

Das wilde Hochland zeigt seine Schönheit

Bandipur - Coorg

Coorg

Tag 4

Zum Sonnenaufgang begeben Sie sich wieder auf die Pirsch. Anschließend verlassen Sie das Wildschutzgebiet und fahren in das Hochland der Western Ghats nach Coorg - in eine Bergregion, die zu den eindrucksvollsten Landschaften Südindiens zählt. Die Bevölkerung (Kodavas oder Coorgis) ist berühmt für ihren Unabhängigkeitsdrang und ihre ureigenen Riten und Gebräuche. Die Straße, die Sie in Ihr malerisch gelegenes Hotel führt, windet sich in Serpentinen die Berge hinauf und gibt den Blick auf immergrüne Täler mit Kaffee- und Obstplantagen frei.  

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen  

Unterkunft: Orange County Resort, Coorg

Fahrtzeit ca. 5 Stunden Strecke ca. 188 km

Einblicke in Geschichte, Kultur und Kulinarik

Coorg

Coorg

Tag 5

Der heutige Tag lädt zur Erkundung der herrlichen, von Kaffeeplantagen geprägten Hügellandschaft Kodagu's ein. Besonders reizvoll ist die Aussicht vom Raja’s Seat, einem für die lokalen Herrscher angelegten Garten nahe des beschaulichen Bergortes Madikeri. Hier lohnt auch ein Besuch des Omkareshvara Tempels mit hinduistischen, keralischen und islamischen Stilelementen. Nachmittags nehmen Sie an einer geführten Tour durch die Kaffee- und Gewürzplantagen teil. 

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen    

Unterkunft: Orange County Resort, Coorg

Hoysala-Tempelanlagen: Steinmetzkunst in Perfektion

Coorg - Hassan

Hoysala-Kunst in Belur

Tag 6

Ihre Reise führt Sie nach Hassan, wo Sie die Hoysala-Tempelanlagen von Belur und Halebid, die für ihre filigranen Skulpturen berühmt sind, besichtigen werden.  

Mahlzeiten: Frühstück

Fahrtzeit ca. 2:30 Stunden Strecke ca. 110 km

Koloniale Einflüsse in Religion und Kultur

Hassan - Mangalore

Katholische Kathedrale in Mangalore

Tag 7

Heute erreichen Sie nach vierstündiger Fahrt Mangalore, seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Hafenstädte an der Westküste und eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten, die sich Touristen bisher nur begrenzt erschlossen haben. Am Nachmittag besuchen Sie die hinduistischen Tempel Mangaldevi und Manjunatha Mandir sowie die St. Aloysius Chapel, eine kathedralenartige Anlage, die für ihre roten Marmorsäulen sowie farbenprächtige Wandmalereien und Deckenfresken europäischen Stils bekannt ist.  

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Summer Sands Beach Resort, Mangalore

Fahrtzeit ca. 4 Stunden Strecke ca. 137 km

Ein Tag im Zeichen des Hinduismus

Mangalore - Udipi - Gokarna

Gokarna

Tag 8

Auf dem Weg nach Gokarna besuchen Sie den Pilgerort Udipi. Inmitten malerischer Landschaft wurde im 13. Jh. der Grundstein für einen Krishna-Tempel gelegt, der jährlich Hunderttausende hinduistischer Pilger anzieht. Nachmittags erreichen Sie Ihr Resort in Gokarna. Das Dorf gilt den Hindus als spirituelle Stätte. In der Nähe eines der schönsten Strände In­diens, dem Om-Beach, liegt Ihr idyllisches Hotel, das Ihnen Muße schenkt, um Erlebtes zu vertiefen und die Gedanken reisen zu lassen.  

Mahlzeiten: Frühstück

Unterkunft: Om Beach Resort, Gokarna

Fahrtzeit ca. 5 Stunden Strecke ca. 240 km

Goa - exotische Multikultur

Gokarna - Goa

Murudeshwar-Tempel

Tag 9

Auf der Fahrt nach Goa besuchen Sie in Gokarna den Shiva-Tempel „Murudeshwar“, einen hinduistischen Pilgerort. Nachmittags erreichen Sie das Endziel Ihrer Reise – Goa, das legendäre Küstenparadies. Transfer zum Flughafen nach Panjim oder Anschlussprogramm bzw. Badeaufenthalt.

Mahlzeiten: Frühstück

Was mag es Schöneres geben, als die Eindrücke einer faszinierenden Reise an einem unserer ausgewählten Strandresorts in Goa Revue passieren zu lassen?

Sehr gerne passen wir diese Rundreise Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Fahrtzeit ca. 4 Stunden Strecke ca. 175 km

Karte

Haben Sie noch Fragen?
Wir helfen Ihnen auch gerne telefonisch bei der Zusammenstellung Ihrer Traumreise.

089 - 20 20 89 90

Kontaktformular