Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Reisetipps für Südthailand

Reiseziele, Tierwelt und Strände

Alles rund um Ihren Thailand-Urlaub

von Julia Andre

Idyllische Buchten mit puderweißen Sandstränden am türkisblauen Wasser umrahmt von einer exotischen Pflanzenpracht – so stellen sich die meisten das Paradies vor. Nur in wenigen Ländern finden wir solch zauberhaft schöne Orte – aber ganz bestimmt in Südthailand! Doch wir haben ein wenig weiter als von Traumstrand zu Traumstrand geschaut und laden Sie ein, mit uns noch weitere faszinierende Facetten Südthailands kennen zu lernen. Die herzlichen und gastfreundlichen Einheimischen zum Beispiel, die lokale Küche oder die atemberaubende Flora und Fauna. Viel Spaß beim Lesen unserer Reisetipps für Südthailand und natürlich beim Träumen!

Urlaubsorte

Die schönsten Reiseziele

Thailand ist ein Paradies für Badeurlauber, die sich nach endlosen Stränden sehnen. Folgende Hot-Spots versprechen einen idyllischen Strandurlaub vor Traumkulisse:

  • Khao Lak: Weite, flach abfallende Sandstrände vor der Kulisse des Regenwalds garantieren einen unvergesslichen Urlaub.
  • Phuket: Die größte Insel Thailands mit ihren langen Stränden und vielen Ausgehmöglichkeiten zählt zu den beliebtesten Ferienregionen.
  • Koh Yao: Wer Robinson-Crusoe-Feeling sucht, wird auf Koh Yao Noi und Koh Yao Yai in der Phang Nga Bucht fündig.
  • Krabi: Hier gibt es eine der schönsten Landschaften der Welt mit eindrucksvollen Tropfsteinhöhlen, Wasserfällen und traumhaften Sandstränden.
  • Koh Lanta: Die Insel mit wilder, ursprünglicher Natur ist bekannt für lange, flache Strände mit meist ruhigem Meer.
In Phuket erwarten Sie Traumstrände und viele Ausgehmöglichkeiten.
Menschen

Gastgeber in Südthailand

Lotus Guide Ped

Wer von Ihnen hat sich während seines Urlaubs nicht schon einmal gefragt, wie es wohl sein muss, jene Paradiese seine Heimat zu nennen? Vielleicht mit einem Strand vor der Terrasse und einem Dschungel als Garten? Wie mag es wohl sein, an einem Ort aufzuwachsen, den wir als Sehnsuchtsort bezeichnen?

Erzählen kann uns das Ped, unser Lotus-Guide auf dem Island Koh Yao Noi in der Andamanensee, wo er zu Hause ist. Die Gäste „seines“ Paradieses unterstützt er dabei, ihren Urlaub ganz individuell zu gestalten – er kennt die Insel wie seine Westentasche, die schönsten Plätze zum Baden und zum Sonnenuntergang, die Insulaner und ihre Geschichten und noch vieles mehr

Hier erzählt er uns seine eigene Geschichte:  

In meiner Familie sind wir zu acht: meine Eltern, meine zwei Brüder, drei Schwestern und ich. Wie viele Männer in Thailands Süden ist auch mein Vater Fischer von Beruf. Auf der Suche nach einem Ort mit großem Fischreichtum ist er vor etlichen Jahren auf Koh Yao Noi gelandet und beschloss, sich dort eine neue Existenz aufzubauen.

Mit gerade mal 13 Jahren begann Ped mit seinem Bruder auf dem Fischerboot seines Vaters zu arbeiten. Er lernte die See rund um Koh Yao Noi kennen und lieben – bis die Insel sein Zuhause wurde. Mit seinen ersten Ersparnissen konnte er sich nach einiger Zeit ein eigenes Boot kaufen. Erst mit 24 Jahren hatte er Zeit für sich selbst und hat für ein Jahr als Mönch im Kloster gelebt, eine Tradition in Südthailand.

Danach begann für mich ein neues Kapitel: mit einer Kanadierin, die als Aussteigerin nach Koh Yao Noi gekommen war, fing ich an, Englisch zu lernen. Parallel dazu habe ich meinen High-School-Abschluss nachgeholt und Silvia und Horst von Lotus Travel kennengelernt, die mir ihr kulturell sensitives Reisekonzept vorgeschlagen haben. Ich war begeistert! Vielen Lotus-Gästen habe ich seitdem „meine Insel“ gezeigt und freue mich noch auf alle Besucher, denen ich meine Heimat und unser Leben zeigen darf.
Unterkünfte

Die besten Hotels

Wer Ped und sein Inselreich kennen lernen möchte, dem empfehlen wir das Paradise Koh Yao sowie das Santhiya Koh Yao Yai:

Nur per Boot ist das Paradise Koh Yao auf Koh Yao Noi zu erreichen und der perfekte Ort für eine echte Robinson-Crusoe-Auszeit. In einer wunderschönen Bucht mit Blick auf begrünte Kalksteinfelsen schmiegen sich die Bungalows des Resorts an die Hügel des tropischen Inselwalds. Seit letztem Jahr gibt es dort auch „Tree-House-Villen“ – ein ganz besonderes Erlebnis!

Auf der Schwesterinsel Koh Yai Yai finden alle, die einen romantischen Ort für ihren Honeymoon suchen, genau das richtige Hideaway. Das Santhiya Koh Yao Yai wurde terrassenförmig aus erlesenen Hölzern und heimischen Naturmaterialien errichtet und schenkt herrliche Panoramablicke auf die Phang Nga-Bucht. Die Poolanlage mit Wasserfall ist spektakulär!

„Himmel aller Himmel“, ist die poetische Bedeutung des Sankrit-Wortes „Paresa“ – Namensgeber des Paresa Resorts. Üppige Vegetation, türkisfarbenes Meer, ein tolles Hotel mit einem fantastischen Wellness-Angebot und dramatische Sonnenuntergänge – das erwartet Sie in der Kamala Bay auf Phuket – Wellness-Auszeit vor einer Traumkulisse!

Natur

Flora & Fauna in Südthailand

Wer zum Einschlafen statt Meeresrauschen dem Lied des Dschungels lauschen möchte, muss in Südthailand keine weite Reise unternehmen. Im Hinterland von Khao Lak erstreckt sich der Nationalpark Khao Sok. Hier, in einem der ältesten Regenwälder der Erde finden sich eine vielfältige Fauna und Flora, Wasserfälle, Kalksteinfelsen und das Elephant Hills Camp – ein Dschungelcamp, das seine Besucher einlädt, die Landschaft und die exotische Tierwelt auf Wanderungen oder Kanutouren zu erkunden. Das Camp ist wie ein behagliches Hotel ausgestattet und macht es möglich, auf Tuchfühlung mit der Natur zu gehen, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen.

Der Khao Sok Nationalpark

Zu den spannendsten Tieren, die Sie in Südthailand vorfinden können, gehören ohne Zweifel ...

  • der Malaienbär
  • das Siam-Krokodil
  • der Tokeh und andere Geckos
  • die Königskobra
  • der Indonesische Tiger
  • der Wal-Hai
  • der Asiatische Elefant
  • der Langschwanzmakak
  • der Wasserbüffel
  • der Tapir
Asiatischer Elefant in Thailand
Weitere Reisetipps

Empfehlungen für Südthailand

  • Beste Reisezeit: Südthailands Westseite eignet sich perfekt für eine Auszeit von unserem nass-kalten Winter. Die beste Reisezeit ist von November bis März. Um die 30°C warm und tropisch – ein herrliches Kontrastprogramm. Die Ostseite hingegen können Sie gut in unserem Sommer besuchen.
  • Einreise: Wenn Sie nicht länger als 30 Tage bleiben wollen, reicht Ihr Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Für längere Aufenthalte (bis 60 Tage) benötigen Sie ein Visum. Falls Sie über den Landweg einreisen, wird Ihnen in der Regel nur ein Aufenthalt von 15 Tagen gestattet.
  • Zeitverschiebung: Die Zeitverschiebung beträgt +6 Stunden (Sommerzeit +5 Stunden).