Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Rundreisen durch Vietnam

Individuelle Reise vom Spezialisten

Jetzt anfragen
  • Sorglos buchen
  • Kostenfrei stornierbar
  • Abgesichert mit Insolvenzschutz
  • Alle Details unter sorglos buchen

Bezaubernde Natur und faszinierende Kultur

Strahlend grüne Reisfelder, azurblaues Wasser in der sagenumwobenen Drachenbucht und die zuvorkommende Höflichkeit der Vietnamesen sind nur einige Eindrücke, die das Land auf Ihrer individuellen und persönlichen Vietnam Rundreise für Sie bereithält. Lassen Sie sich von einem privaten Guide begleiten und entdecken Sie ein unvergleichliches Naturparadies mit atemberaubenden kulturellen Highlights. Als Spezialist für individuelle Rundreisen und einer 25-jährigen-Expertise stehen wir Ihnen dabei stets zur Seite. Gerne geben wir Ihnen auch Rundreise Tipps abseits touristischer Ströme an die Hand, um Ihnen ein einzigartiges Urlaubserlebnis zu kreieren.

Die Vorteile einer maßgeschneiderten Rundreise mit Lotus Travel auf einen Blick

1. Individuelle Reisen

Rundreisen in Gruppen finden bei uns nicht statt. Die Lotus Reiseexperten erstellen für Sie Ihre ganz persönliche Rundreise, ganz nach Ihren Wünschen. 

2. Private Guides vor Ort

Lassen Sie sich Ihr Reiseland von einem Einheimischen zeigen. Unsere lokalen Reiseleiter kennen ihr Land wie ihre Westentasche und geben ihre Tipps gerne an Sie weiter. 

3. Authentische Erlebnisse

Authentische Erlebnisse sind die Erlebnisse auf einer Reise, die man nicht vergessen wird. Wir von Lotus Travel möchten Ihren gerne ein authentisches Reiseerlebnis bieten.

Sightseeing

Sehenswürdigkeiten & Highlights einer Rundreise durch Vietnam

im Norden

Reisterrassen von Sapa

Sanfte Nebelschwaden liegen morgens auf den strahlend grünen bis goldgelben Reisterrassen von Sapa, Wasserbüffel beginnen das Grasen und spitze Bambushüte bahnen sich ihren Weg durch die Reisfelder. Die Reisterrassen von Sapa sind eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Vietnam und definitiv einen Ausflug wert! Sie bieten Reisenden neben einer umwerfenden Naturkulisse interessante Einblicke in die Lebensweise und Kultur traditioneller Stämme der Region.

im Norden

Halong Bucht

Die Halong-Bucht ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein absolutes Highlight einer jeden Vietnam-Rundreise. Mit ihrem smaragdblauen Wasser, den faszinierenden Kalksteinfelsen in skurrilen Formen, Höhlen und einer mystischen Geschichte, lädt sie zum Entdecken, Staunen und Verweilen ein. 

Im Norden

Hanoi

Die Hautpstadt von Vietnam präsentiert Einflüsse chinesischer, französischer und vietnamesischer Architektur und ist mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten wie der Old Town, dem Literaturtempel, dem Viertel der 36 Gassen oder der Thăng Long Zitadelle ein Höhepunkt jeder Vietnamreise. Hanoi bietet mit ihrer Lage im Norden des Landes den optimalen Ausgangspunkt zur Halong-Bucht und weiteren Reisezielen in Vietnam.

im Norden

Ninh Binh

Die Landschaft der Region Ninh Binh wird auch als trockene Halong-Bucht bezeichnet und befindet sich im Nord-Osten von Vietnam. Hier lässt sich der Lying Dragon Mountain entdecken, der eine spektakuläre Aussicht bietet. Wer lieber mit dem Boot unterwegs ist, genießt die Szenerie zu Wasser und kann Höhlen und Tempelanlagen erkunden.

Im Zentrum

Hoi An

Hoi An, eine Stadt an der Zentralküste in Vietnam, ist die perfekte Symbiose aus Strand- und Kultururlaub. Während morgens das bunte Treiben der charmanten Stadt, die Japanische Brücke oder die schillernde Tran Phu Straße erkundet werden können, findet der Tag an den perlmuttweißen Stränden mit einem vietnamesischen Köstlichkeit den perfekten Abschluss. 

im Zentrum

Hue

In der Kaiserstadt Hue in Zentralvietnam wandeln Gäste auf den Spuren großer Kaiser und können in der ehemaligen Hauptstadt des Kaiserreichs die Kinh Than Zitadelle aus dem 19. Jahrhundert, die kaiserlichen Palastanlagen und Grabwächter aus längst vergangen Zeiten bestaunen. 

im Süden

Mekongdelta

Im Mekongdelta spiegelt sich die Ursprünglichkeit Vietnams wider und der Trubel der Städte scheint in dem Flusslabyrinth des Mekongs ungehört vorbeizuziehen. Das Mekongdelta ist mit seinen tausenden Tier- und Pflanzenarten, unzähligen Plantagen zum Anbau von Orchideen, Zucker und Gemüse sowie der schwimmenden Märkte eine Sehenswürdigkeit, die nicht auf Ihrer Reiseroute fehlen sollte.

im Süden

Ho Chi Minh

Ho Chi Minh, ehem. Saigon ist die größte Stadt Vietnams und nachdem man sich an den Trubel der Großstadtmetropole gewöhnt hat, begeistert einen die geschichtsträchtige Stadt mit kunterbunten Märkten, wie dem Ben Tanh Market, Museen, dem Wiedervereinigungspalast oder der Notre Dame Kathedrale, die ein Wahrzeichen der Stadt und ausschließlich aus französischen Materialien gefertigt ist. 

im Süden

Nha Trang

Nha Trang bietet wunderschöne Buchten, schimmernde Strände und idyllische Tauchspots. Im Süden von Vietnam gelegen, finden Vietnam-Rundreisende in Nah Trang ein Naturparadies mit vielen, kleinen Inseln, einsamen Stränden und sehenswerten kulturellen Highlights wie den Türmen von Po Nagar, dem Fischerdorf Bich Dam und der Insel der Affen „Monkey Island“. 

Reiseverlauf

So könnte Ihre Reiseroute durch Vietnam aussehen

1. Tag: Ho Chi Minh City

Sie kommen in Vietnam an und werden von Ihrem privaten Guide zum Hotel gefahren. Moderne und koloniales Erbe, farbenfrohe Märkte und Tempel prägen das Stadtbild des ehemaligen Saigons.

2. Tag: Mekongdelta

Nach dem Frühstück geht es ins Makongdelta nach Vinh Long und Mekong-Bootstour. Der Besuch des Mekongdelta ist auch optimal mit einer Rundreise durch Loas und Kambodscha kombinierbar.

3. Tag: Cai Rang - Can Tho

In Cai Rang erleben Sie einen schwimmenden Markt. Probieren Sie die berühmte Pho-Suppe oder schauen Sie beim Reisdreschen und bei der Papierherstellung zu. In Cha Tho besuchen Sie das Khmer-Museum und die Bat-Phagode.

4. Tag: Chau Doc

Auf dem Weg nach Chau Doc besuchen Sie das Bang-Lang-Storchenschutzgebiet und ein Champa-Dorf.

5. Tag: Sa Dec - Ho Chi Minh

Am letzten Tag besichtigen Sie einen alten, aus der Kolonialzeit stammenden Markt in Sa Dec, bevor es zurück nach Ho Chi Minh geht.

Als ideale Ergänzung zu Ihrer Rundreise, empfehlen wir eine Badeverlängerung oder eine erholsame Ayurveda-Kur in Ihre Urlaubsplanung miteinzubeziehen. 

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Vietnam und seinen freundlichen Menschen waren großartig. Die Halong-Bucht mit ihren Zuckerhutbergen erinnerte an eine Märchenwelt. Die alte Königsstadt Hue und die Ruinen von My Son sind trotz nahezu vollständiger Zerstörung durch US-amerikanische Bomben sehr beeindruckend. Die unterirdischen Tunnel von Cu Chi und das Mekong-Delta nenne ich stellvertretend für meine vielfältigen Reiseerfahrungen.
Siglinde Rehm
Reiseinformationen

Reisetipps für eine Rundreise durch Vietnam

Reisevorbereitungen

  • Anreise: Insgesamt gibt es drei internationale Flughäfen, die von Deutschland aus angeflogen werden: Hanoi, Ho Chi Minh und Danang. Direktflüge nach Hanoi und Ho Chi Minh werden von Frankfurt am Main angeboten. Die Reisedauer ohne Zwischenstopp beträgt ca. 10-11 Stunden. Für eine Rundreise durch Vietnam, Kambodscha, Laos oder Thailand empfiehlt es sich, mit lokalen Airlines weiterzureisen. 
  • Einreisebestimmungen & Visum: Für die Einreise nach Vietnam bei einer Reisedauer von bis zu 15 Tagen wird als deutscher Staatsbürger kein Visum benötigt. Der Reisepass muss bei Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. 
  • Reisedauer: Wir empfehlen Ihnen, für Ihre Vietnam-Rundreise mindestens 14 Tage einzuplanen, um den Facettenreichtum des Landes rundum genießen zu können. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, mehrere Teile des Landes ausführlich kennenzulernen und in die reiche Kultur Vietnams einzutauchen. Besonders beliebt bei unseren Gästen ist es, die 14-tägige-Rundreise mit Baden zu ergänzen.  

Länderinformationen

  • Religion: Volksglaube ist der Tam Giao, Buddhismus, Christentum, Cao Dai, Hoa Hao und weitere.
  • Küche: Die vietnamnesische Küche basiert auf Reis und Nudeln und wird mit Gemüse aller Art und Fleisch oder Meeresfrüchten ergänzt. Bei uns vor allem bekannt ist die Pho Suppe.
  • Klima: Grundsätzlich lässt sich Vietnam durch das tropische und subtropische Klima das ganze Jahr über gut bereisen. Regional gibt es durch die geografischen Gegebenheiten klimatische Unterschiede. Beste Reisezeit für den Norden Vietnams sind die Monate November bis April.  Für Zentralvietnam ist die beste Reisezeit zwischen März bis Juli. Im Süden Vietnams ist das ganze Jahr hindurch ideales Badewetter. Von Mai bis Oktober ist allerdings Regenzeit.
FAQ

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Impfungen braucht man für eine Vietnam Rundreise?

    Wenn Sie aus Deutschland einreisen, sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden aber Impfungen gegen Hepatitis A, gegen Hepatitis B (vor allem bei Aufenthalten ab 90 Tagen), Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis (JE). Des Weiteren empfehlen wir, sich beim Auswärtigen Amt vorab über weitere, möglich verbreitete Krankheiten zu informieren.

  • Wo ist der schönste Strand für einen Badeurlaub auf einer Vietnam Rundreise?

    Für einen Badeurlaub vor, während oder nach Ihrer Rundreise bieten sich mehrere Regionen an, in denen Ihnen traumhaft schöne Strände zu Füßen liegen. Der Hafenort Hoi An in Zentralvietnam mit seinen kleinen Gassen und zauberhaften Fassaden bietet 30 km Küste mit strahlend weißen Stränden. Hoi an ist außerdem ein idealer Ausgangsort, um die einstige Cham-Hauptstadt My Son zu erkunden. Im Süden Vietnams empfehlen wir Nha Trang für den perfekten Badeurlaub inklusive azurblauem Wasser und kilometerlangen Sandstränden wie aus dem Bilderbuche. Die entzückenden Promenaden mit Restaurants, Cafés und Strandbars runden Ihren Badeurlaub in Nah Trang ab. Surfer und Wassersportler finden in der Küstenregion von Phan Thiet und Mui Ne am 13 km langen Traumstrand ihren Garten Eden. Einige der schönsten Strände Vietnams befinden sich außerdem auf den Inseln Con Dao Archipel und Phu Quoc. Hier laden nicht nur die paradiesischen Strände zum Entdecken und Genießen ein, sondern auch die imposanten Kalksteinfelsen und üppigen Dschungel- und Urwaldlandschaften bieten ein atemberaubendes Urlaubserlebnis.

  • Welche Verhaltensregeln sollte man während einer Vietnam Rundreise beachten?

    Die Menschen in Vietnam sind sehr höflich und freundlich. Wie in vielen asiatischen Ländern, ist es Vietnamesen wichtig, stets das Gesicht zu wahren und Konfrontationen zu meiden. Tun Sie es Ihnen gleich und behandeln Sie die Menschen mit höflichem Respekt und Freundlichkeit. Vermeiden Sie es, zu stark zu gestikulieren. Einige Gesten (beispielsweise verschränkte Arme, Hände an den Hüften, mit dem Finger auf jmd. zeigen) werden in Vietnam als arrogant oder unhöflich eingestuft. Der Kopf gilt in vielen asiatischen Ländern als heilig, daher berühren Sie niemals Personen ungefragt am Kopf, besonders keine Kinder. Die Füße hingegen werden als unrein betrachtet, weshalb Sie es vermeiden sollten, Ihre Fußsohlen vor heiligen Symbolen oder Menschen zu präsentieren. Als Paar versuchen Sie sich gediegen zu verhalten und auf übertriebene Liebesbekundungen in der Öffentlichkeit zu verzichten. Was das Handeln von Waren angeht, ist es Gang und Gebe in Vietnam, dass nur die Hälfte oder gar ein Drittel des Verkaufspreises gezahlt wird. Kommen Sie dem Verkäufer aber gerne noch ein wenig bei Ihrem Zielpreis entgegen, damit er sich wertgeschätzt und respektiert fühlt (Gesicht wahren). Beim Taxifahren sollten Sie immer auf ein Taxameter bestehen und vom Handeln absehen, da dies oft günstiger ist. Trinkgelder werden gerne gesehen und entgegengenommen (Geld immer mit beiden Händen übergeben und annehmen, nie nur mit der linken Hand). Wenn Sie diesen kleinen Vietnam-Knigge beachten, können Sie die vietnamesische Herzlichkeit und Wärme in vollen Zügen genießen.

  • Was sind die schönsten Feste und Events in Vietnam?

    Eines der schönsten Feste und der wichtigste Feiertag in Vietnam ist das vietnamesische Neujahrsfest Tết (Tết Nguyên Đán), das zwischen Ende Januar und Ende Februar stattfindet (mit Beginn des ersten Monats im Mondkalender). Die Straßen sind farbenfroh geschmückt, überall hängen bunte Lampions und Fahnen, eindrucksvolle Drachentänzer winden sich durch die musikerfüllten Straßen und am Abend gibt es ein beeindruckendes Feuerwerk, um das neue Jahr und den Frühling zu begrüßen. Die Vorbereitungen für dieses Fest finden bereits Monate vorher statt! Ein weiteres Event-Highlight ist das Mondfest, das im September stattfindet. Das Mondfest wird in Vietnam zu Ehren des Mondes und seiner Schönheit sowie zur Weitergabe der vietnamesischen Kultur von den Eltern an die Kinder gefeiert. Im ganzen Land gibt es Laternenumzüge, die traditionell handgefertigt sind und es werden kleine gefüllte Kuchen in Form von Tieren, Pflanzen oder Monden gebacken. Auch beim Mondfest gibt es jede Menge Umzüge, mannigfaltige Masken und Kostüme beim Tanz, Tratsch und Trubel zu bestaunen. Lassen Sie sich mitreißen von der Magie des asiatischen Landes und seinem reichen kulturellen Erbe! Weitere schöne Feste und Events in Vietnam sind das Hue-Festival (April bis Mai), das Parfümpagodenfest (Februar), auch Chua Huong genannt, Ghe Ngo Bootsrennen (November) oder auch das Ooc Om Bok Festival (November).

  • Welche Kleidung benötigt man für eine Vietnam Rundreise?

    Je nach Reiseroute, klimatischen Bedingungen und den Ansprüchen an Ihre individuelle Reise, benötigen Sie unterschiedliche Kleidung, die Sie in Ihrer Packliste für Vietnam berücksichtigen sollten. Für Bergrouten, insbesondere im Norden Vietnams, empfiehlt es sich, wasserdichte Wanderschuhe, eine Fleecejacke und Pullover einzupacken. Gegebenenfalls auch warme Unterwäsche. Bei religiösen Einrichtungen wie Tempeln sollten Ihre Schultern und Knie bedeckt sein. Vietnamesen ist saubere Kleidung sehr wichtig, so sollten Sie immer darauf achten, gepflegt zu erscheinen, wenn Sie nicht unangenehm auffallen möchten. Unabhängig vom Reiseziel empfehlen wir, Badekleidung und eine Regenjacke mit auf die Packliste zu setzen. Achten Sie bitte darauf, dass Sie in öffentlichen Einrichtungen vermeiden sollten, in Bikini oder anderer Badekleidung zu erscheinen.