Länderinfo Vereinigte Arabische Emirate

Wichtiges und Wissenswertes Vereinigte Arabische Emirate

Einreisebe-
stimmungen

Gültiger Reisepass, der noch eine Gültigkeitsdauer von 6 Monaten nach Einreisedatum haben muss. Ein Visum, gültig für 90 Tage, wird bei der Ankunft am Flughafen automatisch kostenlos erteilt. Kinder benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild. Empfohlen wird ein eigener Reisepass mit Foto. Es besteht die Möglichkeit, das Visum um weitere 90 Tage zu verlängern. Inhabern von Reisepässen mit einem gültigen oder abgelaufenen Visum für Israel kann unter Umständen die Einreise verweigert werden. Nachweis über die erforderlichen Geldmittel für die Dauer des Aufenthaltes und der bestätigten Rück- oder Weiterflugtickets.

Lage

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) bestehen aus sieben Emiraten: Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Um al-Qawain, Ras Al Khaimah, Fujairah (geografische Reihenfolge und amtliche Schreibweise in den VAE). Sie liegen im nordöstlichen Teil der arabischen Halbinsel und grenzen im Norden an Katar und den Arabischen Golf, im Osten an den Golf von Oman und an den Oman, im Süden und Westen an Saudi-Arabien. Fläche: ca. 90.000 qkm. Davon entfallen auf Abu Dhabi ca. 80.000 qkm, Dubai ca. 3.900 qkm, Sharjah, ca. 2.600 qkm, Ajman ca. 250 qkm, Um al-Qawain ca. 800 qkm, Ras al-Khaimah ca. 1.700 qkm, Fujairah ca. 1.300 qkm.

Einwohner

laut offizieller Angaben ca. 9,15 Millionen, davon 85 Prozent Ausländer (u.a. ca. 2,5 Millionen Inder, eine Millionen Pakistani)

Sprache

offiziell Arabisch; Englisch weit verbreitet; Heimatsprachen der ansässigen Ausländer

Zeitverschiebung

Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt plus 3 Stunden, während der europäischen Sommerzeit plus 2 Stunden.

Stromspannung

220-250 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Für den Anschluss benötigt man normalerweise dreipolige Stecker. Flache Eurostecker kann man so einstecken, für Schukostecker braucht man allerdings einen Adapter. In den Hotels ist oft zumindest eine Steckdose damit ausgestattet, weitere Adapter erhält man auf Anfrage. In den VAE sind Adapter in jedem Elektrogeschäft und allen größeren Supermärkten erhältlich.

Telefon

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland in die Emirate ist 00971, aus den Emiraten nach Deutschland wählt man 0049. Mobilfunk: Derzeit gibt es Roaming Verträge mit Anbietern in den VAE von T-Mobile, E-Plus, O2 und Vodafone.

Feiertage

1. Januar, 6. August (Jahrestag der Thronbesteigung), 2. und 3. Dezember (Nationalfeiertag). Außerdem gibt es zahlreiche, jährlich wechselnde islamische Feiertage. Die auf einen Freitag fallenden Feiertage werden durch den darauffolgenden Tag oder einen der Feiertagsfolge angehängten arbeitsfreien Tag abgegolten. Die Arbeitswoche geht von Samstag bis Donnerstag. Der wöchentliche Ruhetag ist der Freitag.

Kleidung

Für die heißen Monate sollte man leichte, atmungsaktive und gut waschbare Sommerkleidung mitnehmen. Da alle öffentlichen Gebäude, Hotels und Supermärkte klimatisiert sind, empfiehlt es sich, auf jeden Fall auch leichte Pullover und Jacken mitzunehmen. In den Wintermonaten braucht man in den Abendstunden auch schon mal leichte Wollsachen. Zu empfehlen sind außerdem bequeme Schuhe, eine gute Sonnenbrille und ein Sonnenschutz. Frauen sollten sich zurückhaltend kleiden. So sollte man beim Stadtbummel keine ärmellosen Kleider und keine Shorts tragen (dies gilt genauso für Herren). Bade- und Strandkleidung sind am Swimmingpool oder am Hotel-Strand kein Problem. Shorts, Blusen/Kleider mit schmalen Trägern und Ähnlichem sind nur innerhalb der Hotelanlagen angebracht.

Klima

Der größte Teil der VAE besteht aus flachen Küstengebieten mit trockenen Salzseen, die in Wüste übergehen. Im Osten teilen breite Geröllebenen die Berge Omans von den Dünen der Rub Al-Khali. Die Temperaturen im Sommer sind sehr hoch; zwischen April und September ist mit Tagestemperaturen von über 40°C im Schatten zu rechnen. Im Juli und August kann es sogar zu Temperaturen bis zu 50°C kommen. Ab Oktober wird es dann angenehmer; die Temperaturen sinken wieder unter 35°C. Während des ganzen Sommers herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in den Küstengebieten. In dieser Zeit fällt auch kein Regen. Eine Ausnahme bildet nur der Osten, wo gelegentliche Sommerstürme auftreten. Die Winter sind warm und zum größten Teil trocken. Es regnet sporadisch, oftmals in Form von Regenstürmen, bei denen der gesamte jährliche Regen (zwischen drei und zwölf cm) auf einmal niedergehen kann. Der meiste Regen fällt im Gebiet von Ras Al Khaimah. Im Januar und Februar sind bisweilen sehr kühle Nächte möglich.

Beste Reisezeit

 
Am besten bereist man die Vereinigten Arabischen Emirate zwischen Oktober/November und Ende März/April, da in dieser Zeit die Durchschnittstemperaturen mit 25°C am niedrigsten sind.

Impfungen

Es gibt keine Pflichtimpfungen.
Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de.

Gesundheit & Hygiene

Die medizinische Versorgung ist insgesamt als gut zu bezeichnen. Auch deutschsprachige Ärzte sind häufig anzutreffen. Nur in ländlicheren Regionen kann es noch zu Versorgungseinschränkungen kommen. Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind grundsätzlich empfohlen.

Währung

Währungseinheit: Dirham Dh.
1 Dirham = 100 Fils
1 Euro = ca. 4,40 Dirham (Stand August 2018)
Als Zahlungsmittel akzeptiert: €- oder US$-Noten.

Umtausch: ist meist am günstigsten bei offiziellen Wechselbüros in den Souks.

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von Hotels, Autovermietern und zahlreichen Geschäften akzeptiert.

Geldautomat: Ja - Barabhebung mit PIN-Code ist möglich.

Reiseschecks: Ja - werden fast überall akzeptiert.

Verhalten
Sicherheit

Das Fotografieren und Filmen (auch mit Mobiltelefon oder Smartphone) zumindest von folgenden Einrichtungen ist streng verboten: militärische Anlagen, Häfen, Flughäfen, Herrscherpaläste, öffentliche Gebäude, Botschaftsgebäude, Industrieanlagen, Erdöl-/Erdgasanlagen, Brücken. Die Fotografier- und Filmverbote, auf die oftmals, aber nicht an allen Stellen sichtbar, durch Warnschilder aufmerksam gemacht wird, werden von den emiratischen Behörden konsequent geahndet.  Bei Zuwiderhandlung drohen Beschlagnahme der Aufnahmegeräte, Geld- und Freiheitsstrafen sowie die Ausweisung. Für die Dauer des strafrechtlichen Verfahrens wird regelmäßig eine Ausreisesperre verhängt. Weder die deutsche Botschaft noch das Generalkonsulat können hier Einfluss nehmen oder die Rückgabe von beschlagnahmten Gegenständen erreichen.

Seit Einführung des „UAE Cyber Law“ 2012 kann die Verbreitung, Veröffentlichung und Speicherung von Fotos, Informationen, elektronischen Fotos, Kommentaren, Szenen, Neuigkeiten u.a. ohne Einverständnis der betroffenen Personen eine Verletzung deren Persönlichkeitsrechte bedeuten. Solche Verstöße können mit Geldstrafen bis zu 500.000 AED und Haftstrafen bis zu 6 Monaten geahndet werden. Darüber hinaus steht auch die Nutzung von VPN-(Virtual Private Network) Software unter Strafe, wenn die Software im Zusammenhang mit anderen Rechtsverstößen zum Einsatz kam (z.B. Nutzung illegaler Webseiten oder Download urheberrechtlich geschützter Inhalte).

In den VAE ist Alkoholgenuss und Trunkenheit in der Öffentlichkeit ein Straftatbestand.. Alkohol wird zwar in lizensierten Hotels, Restaurants und Bars angeboten, jedoch ist auch dort der Konsum für Muslime und Nicht-Touristen ohne eine Lizenz (Erlaubnis) grundsätzlich verboten. Im Emirat Sharjah herrscht ein totales Alkoholverbot.

Auf Drogenbesitz auch in Kleinstmengen und Drogenkonsum stehen in den VAE drakonische Strafen (siehe auch allgemeine Reiseinformationen). Für Drogenhandel kann die Todesstrafe verhängt werden.

Das Strafrecht der VAE ist geprägt durch islamische Moralvorstellungen. Homosexualität und außerehelicher Geschlechtsverkehr sowie der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit sind verboten und werden bei Anzeige auch strafrechtlich geahndet. Eine „aktive“ Verfolgung Homosexueller oder Transsexueller findet in den VAE jedoch nicht statt. Sexuelle Übergriffe und Nötigung sowie Vergewaltigung werden in den VAE ebenfalls strafrechtlich geahndet. Wegen des Verbots außerehelichen Geschlechtsverkehrs waren in Einzelfällen auch die (weiblichen) Opfer solcher Straftaten strafrechtlicher Verfolgung in den VAE ausgesetzt.
Außereheliche Schwangerschaften können bei Bekanntwerden (z.B. einem Arztbesuch) oder Anzeige ebenfalls zu strafrechtlicher Verfolgung führen. Ledige Schwangere, auch wenn sie kurz vor der Eheschließung stehen, sollten sich vor einer Reise in die VAE dieser Risiken bewusst sein.

In Deutschland unbedenkliche Äußerungen zu Religionsfragen können in den VAE als Beleidigung des Islam oder des Propheten strafrechtlich verfolgt und mit Geld-, evtl. sogar Freiheitsstrafen geahndet werden. Es gilt zudem ein Verbot der Missionierung und Bekehrung von Muslimen.

Haftungsausschluss:

Diese Länderinformationen sind grundlegende Infos. Wir können keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehmen. Hier finden Sie die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes.

© Copyright 2003-2019 Lotus Travel. Alle Rechte vorbehalten. Telefon: +49 - 89 - 20 20 89 90 | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung