Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Rundreisen durch Rajasthan

Individuelle Reise vom Spezialisten

Jetzt anfragen
  • Sorglos buchen
  • Kostenfrei stornierbar
  • Abgesichert mit Insolvenzschutz
  • Alle Details unter sorglos buchen

Auf den Spuren der Maharadschas

Reisen Sie in diesen faszinierenden Bundesstaat Nordindiens und tauchen Sie ein in die ruhmreiche Vergangenheit der Maharadschas. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, eine individuelle Rundreise durch Rajasthan abseits der Touristenströme ganz nach Ihren Interessen zu buchen. Begleitet werden Sie von einem lokalen Guide, der sich nur für Sie und Ihre Reisebegleitung Zeit nimmt und Ihnen die schönsten Ecken der Region zeigt. 

Unsere erfahrenen Kundenberater haben über Land und Leute ein großes Wissen und unterstützen Sie gerne bei der Reiseplanung. Planen Sie Ihren Indien-Urlaub beim Spezialisten und lassen Sie ein aufregendes Abenteuer beginnen. 

Die Vorteile einer Rundreise mit Lotus Travel auf einen Blick

1. Individuelle Reisen

Wir gestalten die Etappen Ihrer Rundreise ganz nach Ihren Bedürfnissen. Das heißt auch, dass Sie bei uns nicht an eine Gruppe gebunden sind, sondern Rajasthan auf die für Sie passende Weise entdecken können.

2. Private Guides vor Ort

Eine Besonderheit bei unseren Rundreisen sind die sorgsam ausgewählten lokalen Guides. Die Reiseführer kennen Rajasthan ganz genau und wissen, welche Sehenswürdigkeiten es sich anzugucken lohnt. Auch vermitteln sie zwischen Ihnen und der lokalen Bevölkerung, da wohl die wenigsten Reisenden fließend Hindi sprechen.

3. Authentische Erlebnisse

Lotus Travel steht für eine achtsame Begegnung mit fernen Kulturen und Ländern. Lernen Sie mit uns die kulturelle Vielfalt Nordindiens kennen, entdecken Sie, wo es das beste Curry gibt, oder probieren Sie sich gemeinsam mit Einheimischen im traditionellen Bhangra-Tanzen aus.
Sightseeing

Sehenswürdigkeiten & Highlights einer Rundreise durch Rajasthan

Jaipur

Hawa Mahal

Der im Jahr 1799 erbaute Hawa Mahal wird „Palast der Winde“ genannt und ist das bekannteste Wahrzeichen der Hauptstadt Jaipur. Laut der Überlieferung dienten die Türme des Palastes als Beobachtungsposten für die Hofdamen, die an Prozessionen nicht aktiv teilnehmen durften.

Jaipur

Fort Nahargarh

Das 1734 von Sawai Jai Singh erbaute und 1868 erweitere Fort gehört zu den auffälligsten Bauwerken in Jaipur. Ursprünglich diente die Festung als Verteidigungsanlage und für die Frauen der königlichen Familie als Rückzugsgebiet.

Udaipur

Stadtpalast & Zenotaphen

Die Stadt Udaipur liegt inmitten von mehreren Seen und zählt zu den schönsten Städten von Rajasthan. Besichtigen Sie hier unbedingt den imposanten Stadtpalast, die königlichen Zenotaphen und den pittoresken Sahelion ki Bari Garten.    

Bundi

Taragarh-Fort

Im östlichen Teil von Rajasthan liegt die Stadt Bundi, die noch weitestgehend vom Touristenstrom verschont ist. Hier sollten Sie auf alle Fälle das Taragarh-Fort besichtigen. Die zahlreichen Märkte der Stadt bieten sich zum Kauf von Souvenirs bestens an.

Pushkar

Kamelmarkt

Die größte Attraktion dieser Kleinstadt ist der jährlich im November abgehaltene Kamelmarkt, der von hunderttausenden Menschen besucht wird. Erleben Sie hier, welches Kamel im Rahmen eines Schönheitswettbewerbs ausgezeichnet wird.

Ranakpur

Jain-Tempel

Rund zwei Stunden von Ranakpur entfernt finden Sie den Jain-Tempel, der in Rajasthan ein absolutes Highlight ist. Dieses Bauwerk ist wahrscheinlich die schönste Sehenswürdigkeit seiner Art.

Alwar

Park von Sariska

Fühlen Sie sich hier wie im Dschungelbuch. Dieses Tiger-Reservat finden Sie im Nordosten von Jaipur. Wenn Sie einen Jeep mieten, können Sie Wildschweine, Damwild und Antilopen ganz nah erleben. Mit viel Glück kommt Ihnen auch ein Tiger vor das Objektiv.

Jaipur

Rosarote Altstadt

Diesen Namen verdankt die Altstadt dem Vater von Queen Elizabeth Prinz Albert, zu dessen Ehren sie rosarot gestrichen wurde. In dem historischen Part der Hauptstadt Rajasthans bekommen Sie das authentische und ultimative Indien-Erlebnis hautnah mit.

Mari Sagar Lake

Jal Mahal

Der Jal Mahal Wasserpalast wurde mitten im Mari Sagar Lake erbaut. Leider ist die Palastanlage für Besucher nicht geöffnet, aber ein Fotoshooting-Stopp lohnt sich allemal.

Jodhpur

Blue City

Durch die vielen blau bemalten Gebäude wird Jodhpur auch „Blue City“ genannt. Den Sardar Market, das Memorial Jaswant Thada und Ghanta Ghar (Clock Tower) werden Sie noch lange nach Ihrer Reise in Erinnerung behalten. 

Jaisalmer

Sandsteinhäuser

Die Oasenstadt Jaisalmer ist wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht in der Wüste Thar gelegen. Dank ihrer goldgelben Sandsteinhäuser wird sie auch häufig als „Goldene Stadt“ bezeichnet. Hier begegnen Sie Schlangenbeschwörern, Kameltreibern und farbenfrohen Bauchtanzgruppen.

Jaipur

Tripolia Gate

Durch das prunkvolle Eingangsportal Tripolia Gate erreichen Sie den Stadtpalast von Jaipur. Vor allem am Abend ist das Portal aufgrund seiner tollen Beleuchtung ein echter Hingucker.

Reiseverlauf

So könnte Ihre Reiseroute durch Rajasthan aussehen

1. & 2. Tag: Delhi - Agra

Ausgangspunkt Ihrer Reise ist Delhi, die Hauptstadt Indiens. Am ersten Reisetag bekommen Sie ausreichend Gelegenheit, die Metropole zu erkunden. Sie besuchen die größte Moschee Indiens, tauchen ein in lebhafte Basar-Straßen und entdecken die schönsten Bauwerke Delhis. Auch die Nacht verbringen Sie in der 18-Millionen-Stadt. Der nächste Tag führt Sie nach Agra, wo Sie die monumentalste Liebeserklärung der Welt vorfinden - das Taj Mahal. Auch bekommen Sie eine beeindruckende Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert zu Gesicht.

3. - 6. Tag: Jaipur - Ajmer - Jodhpur

Auf dem Weg nach Jaipur besichtigen Sie Fatehpur Sikri, die frühere Hauptstadt des Mogulreiches unter Akbar dem Großen. Beim Blick auf die jaipurische Architektur werden Sie schnell herausfinden, weshalb die Stadt den Beinamen "Rosarote Stadt" trägt. Ein weiteres Highlight wird in diesen Tagen der Besuch des Fort Amber-Palastes sein. Auf dem Weg nach Jodhpur machen Sie Halt in Ajmer, eine der bedeutendsten muslimischen Pilgerstätten Indiens. Ein großartiges Panorama bekommen Sie von den Mauern des Meherangarh Fort in Jodhpur geboten.

7. - 9. Tag: Ranakpur - Udaipur

Genießen Sie dieser Tage die magische Atmosphäre der Jain-Tempelanlage von Ranakpur, die in einem waldreichen Tal westlich der Aravalli-Bergkette liegt. Mindestens ebenso beeindruckend ist der Stadtpalast von Udaipur, der sich direkt an einem idyllischen Gewässer befindet. Die Stadt ist unter anderem für ihre prunkvollen Residenzen und ihre künstlich angelegten Seen bekannt. Selbstverständlich haben Sie dort Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel. Eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See bildet den krönenden Abschluss Ihrer Rajasthan Rundreise.

Erfahrungsberichte unserer Kunden

„2016 haben wir uns für die „Große Rajasthan-Reise“ mit Lotus Travel entschieden, weil wir den Reisebeginn bestimmen und individuelle Veränderungen am Verlauf vornehmen konnten. Dank Ihrer Beratung war dies komfortabel möglich. Zudem erfolgte der Transport nicht als Gruppe im Bus, sondern mit eigenem Fahrer und PKW. Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt! Meine Frau (Indien-Neuling) und ich (Backpacker mit Indien-Erfahrung) können Lotus wirklich empfehlen. Durch die Rundum-Betreuung, die Luft für individuelles Entdecken ließ, konnten wir die Reise entspannt genießen.“
Christel Schrage & Hans Pfeffer-Schrage
Reiseinformationen

Reisetipps für eine Rundreise durch Rajasthan

Reisevorbereitungen

  • Anreise: Für eine Anreise aus Deutschland ist natürlich das Flugzeug das schnellste Reisemittel. Der Großteil der Flüge hat die Hauptstadt Delhi als Zielflughafen. Von dort aus können Sie per Bus, Kleinbus, Zug, Flieger oder eigenem Wagen (optional mit eigenem Privatfahrer) Ihre Rundreise beginnen. Rajasthan ist bestens mit der Hauptstadt und Bombay verbunden.
  • Reisedauer: Für eine Rundreise durch Rajasthan empfehlen wir Ihnen 7 bis 10 Tage. Aber auch bei 12 oder 14 Tagen können Sie immer noch neue Sehenswürdigkeiten entdecken.
  • Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsbürger müssen bei Rundreisen durch Rajasthan neben einem gültigen Reisepass über ein Visum verfügen. Mit einem e-Tourist Visum (elektronisches Visum) können Sie bis zu 60 Tage in Indien verweilen. Um bei der Ausreise keine Schwierigkeiten zu bekommen, müssen Sie unbedingt einen Einreisestempel in Ihrem Pass vorweisen können.

Länderinformationen

  • Klima: Wenn in Europa Winter herrscht, ist das für eine Rajasthan-Reise die beste Reisezeit. Von Dezember bis März herrschen tagsüber angenehme Temperaturen und die Regenfälle halten sich sehr in Grenzen.
  • Events & Festivitäten: Eines der schönsten Festivitäten in Rajasthan, das Kamelfest, findet im Januar in der Karawanenstadt Bikaner statt. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles ums Kamel. Es erwarten Sie Tanzaufführungen, Musik, sportliche Wettkämpfe und besondere Süßigkeiten aus Kamelmilch.
  • Fortbewegung: In Indien gibt es zwar zahlreiche nationale und internationale Flughäfen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, mindestens eine Strecke mit dem Zug zurückzulegen. Das indische Eisenbahnnetz ist eines der dichtesten der Welt. Eine Bahnfahrt wird zu einem authentischen Indien-Erlebnis. Eine der komfortabelsten und einfachsten Routen ist die Strecke von Delhi nach Agra zum Taj Mahal. Sprechen Sie uns diesbezüglich einfach an.
FAQ

Häufig gestellte Fragen

  • Warum lohnt sich eine Rundreise durch Rajasthan?
    Durch die zahlreichen luxuriösen Paläste, pompösen Festungen und beeindruckenden Kulturdenkmäler trägt Rajasthan zu Recht die Bezeichnung "Land der Könige". Das Land ist in touristischer Hinsicht bestens erschlossen, hat eine große Dichte an hervorragenden Hotels und verfügt über eine sehr gute Infrastruktur.
  • Wie teuer ist eine Rajasthan-Rundreise?

    Ohne Flug starten unsere Reisen durch Rajasthan bei ungefähr 900 Euro. Die genauen Preise richten sich aber ganz nach Ihren Vorstellungen und der gewählten Reisedauer und Reisezeit. 

  • Wie ist das Essen in Rajasthan?
    Wie fast überall in Indien ist das Essen vor allem vegetarisch und gut gewürzt. Da Rajasthan an der Wüste liegt, beinhaltet die lokale Nahrung aber auch viele Nahrungsmittel, die wenig Wasser brauchen. Dazu zählen Hirse, Bohnen und auch Reis. Anstatt Wasser wird häufig Kamelmilch oder Butter zum Kochen verwendet.
  • Welche kulturellen Besonderheiten gibt es in Rajasthan?
    Das hinduistische Indien ist in manchen Belangen eine etwas andere Welt. Viele zwischenmenschliche Beziehungen werden bspw. durch das Kastensystem geregelt. Auch bei der Besichtigung von Tempeln und Moscheen gilt es auf einige Verhaltensregeln zu achten. So sollten Sie Ihre Schuhe ausziehen sowie Arme und Beine bedeckt halten. Wenn Sie etwas schenken möchten, informieren Sie sich am besten im Vorfeld über die Bedeutung und wundern Sie sich bitte nicht, wenn Ihr Präsent zunächst in eine Ecke gelegt und erst später geöffnet wird.

Andere Reisethemen für Rajasthan und Umgebung