Bhutan - Rundreise / Reisebaustein - "Tashi Deleg!" - "möge es dir wohl ergehen" im Land der Brokpas

Exkursion zu den Menschen des Hochlands

Reisebaustein IV

In einem Hochtal lernen Sie das Dorf Merak und die „Menschen des Hochlandes“ kennen. Verglichen mit Westbhutan zeigt sich das Klima wärmer und trockener. Die Wälder sind lichter, die Gebirge gemäßigter und die Siedlungen schmiegen sich an karge Hänge. Die Landwirtschaft wird vom Mais, Reis und Weizen geprägt. Beeindruckende Viehbestände wie der Mithun-Büffel passieren das Land frei und ungehindert. Ebenfalls prägend sind ungezählte kleine Tempel, die von der tiefen Religiosität der Buddhis­ten Ostbhutans künden. Ein friedvoller Ort lädt Sie ein, majestätischen Berglandschaften sowie herzlichen Menschen zu begegnen. Teilen Sie ihre Lebensfreude, die im Tanz und Volksmusik ihren Ausdruck findet.

EIn lokaler Guide unterstützt Sie und hilft, Sprachbarrieren zu überbrücken. Ihr Besuch in Merak gestaltet sich ganz authentisch: Sie übernachten in einem urtümlichen Gästehaus und sind eingeladen, den Alltag zu teilen.

Der Reisebaustein lässt sich hervorragend mit dem Reisebaustein  „Auf der Spur des Donnerdrachen“ kombinieren.

Reiseverlauf
3 Tage / 2 Nächte
ab/bis Trashigang

1. Tag • Trashigang - Phongmay - Genpu
Ihre Exkursion zu den „Menschen des Hochlands“ beginnt in Trashigang. Von Ihrem Hotel aus fahren Sie nach Phongmay. Besuchen Sie das beschauliche Dorf sowie den 150 Jahre alten Phongme-Tempel. Dieser wird von einer imposanten Chenresig-Statue mit ihren charakteristischen 1000 Armen und 11 Köpfen geprägt. Chenresig gilt als Schutzpatron Tibets und wird als buddhistisches Sinnbild „universellen Mitgefühls“ verehrt. Nach dem Lunch geht es nach Merakuntil Jigmeling, zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung zum Dorf der Brokpas. Spektakuläre Panoramen säumen Ihren einstündigen Weg nach Genpu, eine kleine Siedlung auf ca. 3.500 m Höhe und 15 Gehminuten von Merak entfernt. In Genpu werden Sie in einer Gäste-Lodge nächtigen.
Übernachtung: Gästehaus

2. Tag • Genpu - Merak - Genpu
Heute lernen Sie eines der ursprünglichsten Siedlungsvölker Bhutans kennen, das seine autonome Identität sowie seine eigene Sprache bis heute wahren konnte. Die halbnomadischen Brokpas sind vielfältig talentierte Handwerker, die vorrangig von der Yak- und Schafzucht leben. Auch ihre unverwechselbare Tracht ist aus Yak-Haar und Schafwolle gefertigt. In traditionellen Wohnhäusern sehen Sie Einheimischen bei ihrem Tagwerk zu und erfahren Wissenswertes zu Alltag und Lebensweise der Brokpas. Abends erwarten Sie Volkstänze und ein festliches Mahl am Lagerfeuer, bevor die Nacht den Himmel mit Millionen Sternen illuminiert.
Übernachtung: Gästehaus

3. Tag • Genpu - Radhi - Rangjung - Trashigang
Um unvergessliche Eindrücke reicher verlassen Sie das Hochland und wandern nach Merakuntil Jigmeling, wo Ihr Fahrer samt PKW wartet. Auf dem Weg nach Rangjung besuchen Sie Radhi – die „Reisschüssel des Ostens“. Das beschauliche Dorf ist von Reisterrassen und einzigartigem Webkunsthandwerk geprägt. In Rangjung besichtigen Sie das 1989 von Garab Rinpoche zu Ehren Buddhas erbaute Woesel-Chholing-Kloster. Ein Bummel durch die Gassen Rangjungs beschließt Ihre Reise, bevor Ihr Transfer zum Hotel in Trashigang oder Ihr Anschlussprogramm erfolgen.


Zeiten & Preise

Ein verbindliches Angebot mit dem Endpreis für den von Ihnen gewünschten Zeitraum bekommen Sie hier oder wenn Sie im Preisteil auf den Preis der gewünschten Zimmerkategorie klicken.

Zum Online-Preisteil


Infos

In unserer "Länderinfo Bhutan" finden Sie Wichtiges und Wissenswertes von Einreisebestimmungen bis Klima zu Bhutan.


Karte

Quelle: Lotus-Travel.com
http://www.lotus-travel.com/Bhutan/rundreise-im-land-der-brokpas.php

© Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel.: 089 - 2 02 08 99-0

© Copyright 2003-2019 Lotus Travel. Alle Rechte vorbehalten. Telefon: +49 - 89 - 20 20 89 90 | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung