Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Myanmar Reisen

Individuelle Reise vom Spezialisten

Jetzt anfragen
  • Sorglos buchen
  • Kostenfrei stornierbar
  • Abgesichert mit Insolvenzschutz
  • Alle Details unter sorglos buchen

Einzigartige Natur und beeindruckende Kulturschätze

Myanmar ist das neue Trend-Reiseziel in Südostasien: Das Land blickt auf eine jahrtausendealte Geschichte und Kultur zurück, die bis heute maßgeblich vom Buddhismus geprägt wird. In diesem faszinierenden Land erleben Sie die Vielfalt der grandiosen Tempelanlagen, unberührte Natur, anspruchsvolle Trekking-Touren und freundliche Menschen.

Planen Sie mit uns gemeinsam Ihre individuelle Myanmar Reise und lassen Sie sich verzaubern von einem einzigartigen Mix aus Kultur, Natur und Abenteuer. Unser Team entwickelt seit über 25 Jahren maßgeschneiderte Asien-Reisen und kennt alle Partner und Reiseziele aus eigener Erfahrung. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns für ein persönliches und kostenloses Reiseangebot!

Informationen zu der aktuellen politischen Lage in Myanmar, finden Sie beim Auswärtigem Amt. Zudem können Sie sich zu ggfs. alternativen Reisezielen sehr gerne an uns wenden.

Urlaubsorte

Die schönsten Reiseziele in Myanmar

Die Hauptstadt

Auf Ihrer Reise nach Myanmar sollten Sie sich auf jeden Fall die alte Hauptstadt Yangon (ehemals unter dem Namen „Rangun“ bekannt) mit ihrer pittoresken Kolonialarchitektur und einen Besuch der fulminanten Shwedagon-Pagode nicht entgehen lassen. Der berühmte Tempelkomplex zieht jedes Jahr tausende von Pilgern an.

Außerdem treffen Sie hier auf eine gut ausgebaute Gastronomie-Infrastruktur mit unzähligen Restaurants, Märkten und Cafés.

Vor Ort ist es empfehlenswert, die einzelnen Sehenswürdigkeiten per Tuk Tuk oder mit einem Moped abzufahren.

Sehr gerne stellen wir Ihnen für Ihre Hauptstadttour auch einen privaten Fahrer. 

Das Landesinnere

Im Zentrum des Landes finden sie eine hohe Konzentration an Sehenswürdigkeiten, allen voran das Pagodenfeld von Bagan, das geschäftige Treiben in Mandalay, der zweitgrößten Stadt Myanmars sowie die magische Stimmung am Inle-See mit seinen Fischern, die balancierend Ihre Netze auswerfen.

Schwimmende Dörfer und Gärten schaffen hier eine geheimnisvolle Kulturlandschaft, die auf der Welt ihresgleichen sucht.

Nicht fehlen darf auch eine Wanderung hinauf zum Golden Mountain, der scheinbar beinahe den Abhang hinunterzurollen droht und Besucher immer wieder aufs Neue magisch in seinen Bann zieht.

Die Küste

Für einen Strandurlaub eignet sich der Süden des Landes am besten. Mehr noch als im benachbarten Thailand finden sie hier eine wild zerklüftete Küste und unzählige Inseln vor, die zum Baden oder zu einer kleinen Bootsfahrt einladen.

Entlang der Westküste befinden sich die ebenfalls touristisch erschlossenen Strände Ngwe Saung Beach, Chaungtha Beach und Ngapali Beach.

Sightseeing

Die besten Sehenswürdigkeiten einer Reise nach Myanmar

Im Landesinneren

Ballonfahrt

Mit am beliebtesten während einer Reise nach Myanmar ist eine Ballonfahrt beim Sonnenuntergang über dem Pagoden-Feld von Bagan. Hier erleben sie einen faszinierenden und inspirierenden Panoramaausblick über die einzigartige, atemberaubende Mischung aus Kultur und Natur, die von der Ausdehnung sogar noch größer als Angkor in Kambodscha ist.

Im Landesinneren

Irrawaddy

Genauso sollten sie eine Flusskreuzfahrt auf dem Irrawaddy (auch: „Ayeyarwady“) unternehmen. Auf dieser abwechslungsreichen Strecke erfahren Sie tatsächlich das Herz Myanmars und gelangen von der goldenen Mitte des Landes durch urwüchsige Natur bis ins weitläufige, verzweigte Flussdelta, das sich schließlich erhaben in den Indischen Ozean ergießt.

Im Landesinneren

Mandalay

Obligatorisch sollte natürlich ein Aufenthalt in der quirligen Metropole Mandalay sein. Beobachten Sie das bunte Treiben auf den Märkten der einstiegen Haupt- und Königsstadt und schauen Sie sich den einen oder anderen Tempel an. 

Im Landesinneren

Inle-See

Unumgänglich ist schließlich ein Aufenthalt am märchenhaften Inle-See, wo Sie eine mannigfaltige Wasserwelt vorfinden, die es zu Land und zu Wasser mit allen Sinnen zu erfahren gilt.

Im Süden

Yangon

Ziel oder Anfang einer Reise nach Myanmar sollte Yangon sein, in der sich wahre Wunderwelten aus Tempeln, Pagoden, britischer und einheimischer Architektur auftun und an jeder Ecke ein überraschendes Fotomotiv auf Sie wartet. 

Im Landesinneren

Naypidaw

Zu den eher unbekannteren Highlights gehört die neue Hauptstadt Naypidaw, die als Planstadt einen ganz eigenen Charakter vorweisen kann. 

Im Norden

Bergtouren

Hier treffen Sie auf eine wilde, unberührte Natur und kommen an vielen touristischen Highlights, wie dem Inle-See vorbei. 

An der Westküste

Rakhine

Der Staat an der Westküste Birmas, eine der 15 Verwaltungseinheiten des Landes, ist eine Märchenwelt mit tropischer Vegetation, Tempeln und filigranen Buddhafiguren. 

Im Süden

Sandstrände

Ein erholsamer Strandaufenthalt im Süden und Westen des Landes runden Ihre Reise nach Myanmar ab. 

Reiseberichte unserer Kunden

Wer das ursprüngliche, sanfte, religiöse Asien sucht, wird in Myanmar fündig werden. Das Land öffnet sich und die gewonnenen Freiräume werden von Einwohnern wie Gästen dankbar angenommen. Das quirlige Yangon, das spirituell-mystische Bagan und der Inle-See mit seinen Fischfangspezialitäten, Traditionen und einzigartigen schwimmenden Gärten sind eine Reise wert. Meine Reise wurde vor Ort durch kenntnisreiche, ohne Einschränkung aufmerksame Guides, der von Lotus Travel eingeschalteten Agentur begleitet. 5 Sterne! Danke und Gruß.
Dr. Stefan Friedmann
Reisethemen

Entdecken Sie mit uns gemeinsam Myanmar

Myanmar eignet sich gut für Abenteuerreisen und Individualurlaub, beliebt sind aber ebenfalls Trekkingtouren in den nördlichen Bergen und Flusskreuzfahrten auf dem Irrawaddy. Dabei besichtigen Sie etwa das größte Tempelfeld in Bagan, entdecken das bunte Treiben in Mandalay, der zweitgrößten Metropole des Landes oder erleben die Magie des Inle-Sees. Nicht fehlen darf natürlich auch ein Besuch der alten Hauptstadt Yangon mit der weltberühmten Shwedagon-Pagode und unzähligen weiteren Tempeln sowie hübschen Bauten aus der britischen Kolonialzeit. Ungewöhnlich, aber nicht unmöglich: Das südostasiatische Land eignet sich nicht zuletzt als Destination für einen Strandurlaub. Wenigstens einen Tag sollten Sie im Rahmen einer geführten oder individuellen Rundreise mit Lotus Travel an den magischen Gestaden des Indischen Ozeans verbringen, wo der Küste unzählige kleine und größere Inseln vorgelagert sind. Wer mehr auf Abenteuer und eigene Entdeckungen in einer wildromantischen Landschaft steht, der sollte die Bergwelt des Nordens mit seiner multiethnischen Bevölkerung besuchen. Hier reicht Myanmar bis zu den östlichen Ausläufern des Himalayas.

Die beliebtesten Reisethemen für Myanmar

Unterkünfte

Übernachten in Myanmar

Auf Ihrer Reise in Myanmar haben Sie die Wahl zwischen mehreren Unterkunftsarten. Normalerweise übernachten Sie in Hotels der gehobenen Mittelklasse, die sich zentral in den großen Städten befinden oder sich harmonisch in die überwältigende Natur einfügen. Das kann im Gebirge ebenso sein wie an den Ufern des Inle-Sees oder an den Traumstränden im Süden des Landes. Beliebt sind außerdem Lodges, die Ihnen noch mehr das tolle Gefühl geben, inmitten der überwältigenden Landschaft Myanmars zu übernachten. Bei individuellen Touren können die Übernachtungsmöglichkeiten je nach Geschmack auch weit spartanischer ausfallen. Übernachtungen in Zelten sind bei Treks und Touren in abgelegenen Gebieten durchaus nicht unüblich, wecken dafür umso mehr die Abenteuerlust. Informieren Sie sich am besten über Ihre persönlichen Wünsche und Ansprüche vor Beginn der Myanmar Reise.

Reiseinformationen

Reisetipps & Infos für Ihren Myanmar Urlaub

Reisevorbereitungen

  • Impfungen: Es gibt keine verpflichtenden Impfungen für Myanmar. Bei Reisen in abgelegene Gebiete sollte man aber die üblichen Impfungen gegen Tollwut und Hepatitis vorweisen und Tabletten als Malaria-Prophylaxe mit im Gepäck dabei haben. 
  • Kleidung & Gepäck: Lange und leichte Kleidung ist ideal für Myanmar. Nachts kann es aber besonders in den Bergen durchaus auch kühl werden.
  • Währung: Die Währung in dem Land ist der Kyat, teilweise können Sie aber mit einer Kreditkarte bezahlen. 

Anreise

  • Flughäfen: Nach Myanmar gelangen Sie optimal von den Flughäfen in Frankfurt oder München über Bangkok nach Yangon.
  • Einreisebestimmungen: Für die Einreise benötigt man zwingend ein Visum. Es ist maximal 28 Tage lang gültig und kann auch als Visa on Arrival am Flughafen erworben werden.
  • Reisezeit: Ideal als Myanmar Reisezeit eignet sich das Winterhalbjahr, da es dann nicht zu schwül wird und der Monsun bereits vorbei ist. Gleichzeitig entfliehen Sie dem schmuddeligen Winter in der Heimat.
  • Zeitverschiebung: Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt im Winterhalbjahr 5,5 Stunden, im Sommer muss die europäische Sommerzeit mitberücksichtigt werden. 

Infrastruktur

  • Sicherheit: Beachten sollte man, dass es militärische Sperrgebiete gibt und einige Landesteile immer noch nicht auf Touristen eingestellt oder für diese ganz gesperrt sind. Insbesondere in den nördlichen Provinzen flammen immer wieder Konflikte zwischen der Regierung und den ethnischen, meist christlichen Minderheiten auf. Es ist ratsam, sich im Vorfeld bei den örtlichen Behörden zu erkundigen, wenn ein individueller Trip bevorsteht. In der Regel sind die Burmesen aber ein sehr friedliches und vor allem höfliches Volk.
  • Sauberkeit: Die Umweltstandards entsprechen häufig nicht den europäischen Normen und mancher Reisende wird empört ob des vielen Mülls und der Armut sein, doch man sollte der einheimischen Bevölkerung immer mit Achtung und Respekt begegnen.
  • Erreichbarkeit: Internet ist oft nicht verfügbar und meist nur in den Hotels in den größeren Städten vorhanden.

Kulturelles

  • Religion: In Myanmar sind 88% buddhistisch und 6% Christen. Die Bevölkerung ist sehr religiös und man sollte Mönche wie Laien in jeder Situation respektieren und keine Witze über Land und Leute machen. 
  • Umbenennung: 1989 nannte das Militär das Land in „Republik der Union Myanmar“ um. Dieses basierte auf länger anhaltenden Bestrebungen, einen einheitlichen Begriff für verschiedene Bevölkerungsgruppen zu finden. Aus Protest gegen das Regime halten aber viele Staaten an der alten Bezeichnung „Burma“ fest. Im deutschsprachigen Raum werden „Burma“, „Birma“ und „Myanmar“ mehr oder weniger ausgeglichen verwendet.
  • Trinkgeld: Ein Trinkgeld ist in vielen Fällen erwünscht und angebracht, etwa für den Zimmerservice im Hotel.
FAQ

Häufig gestellte Fragen

  • Was kostet eine Myanmar Reise?

    Die Lotus Reisen sind ab ca. 2.000 € für 10 Tagen bis 2 Wochen erhältlich. Der genaue Preis richtet sich nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.  

Andere Reiseziele, die Ihnen auch gefallen könnten