Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Ayurveda Kuren im Himalaya

Individuelle Reise vom Spezialisten

Jetzt anfragen

Authentisches Ayurveda vor dem majestätischen Dach der Welt

Im Himalaya erwarten Sie atemberaubende Landschaften mit kristallklaren Seen und den schneebedeckten Gipfeln der höchsten Berge der Welt. Dank der sauberen Luft und dem angenehmen Klima ist der Himalaya der perfekte Ort für eine erholsame Ayurveda Kur. Ob in Nordindien oder Nepal – tun Sie Ihrem Körper und Geist etwas Gutes und begeben Sie sich in den Einklang mit der spektakulären Natur. Lotus Travel ist seit mehr als 25 Jahren Spezialreiseveranstalter für Ayurveda Reisen und individuelle Rundreisen in Asien. Unsere Reiseexperten freuen sich auf Ihren Anruf und beraten Sie gerne zu den Vorzügen einer Ayurveda Kur im Himalaya

Vorteile

Von Nepal bis Nordindien - Der Himalaya als Ayurveda Standort

Die Jahrtausende alte Heilkunst Ayurveda stammt ursprünglich aus Indien und Sri Lanka. In der Himalaya-Region in Nordindien und Nepal finden Sie authentische Ayurveda Hotels, die vielfältige Kurprogramme gemäß der ayurvedischen Tradition anbieten. 

Infrastruktur

Die geschulten Ayurveda Ärzte stammen meist aus Indien oder Sri Lanka. In beiden Ländern wird das Studium der ayurvedischen Heilkunst an zahlreichen Universitäten gelehrt. Die hoch angesehenen Medizinier erhalten ihr Staatsexamen nach fünfeinhalb Jahren Studium und dürfen anschließend als Ayurveda Arzt praktizieren. Innerhalb der Familie werden das Wissen und die Traditionen von Ayurveda von Generation zu Generation weitergegeben. Das Ziel einer traditionellen Ayurveda Kur im Himalaya ist, die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha ins Gleichgewicht zu bringen und somit den Körper zu stärken und die Lebensenergien zu reaktivieren. 

Therapieformen

Es werden verschiedene Arten von Ayurvedakuren im Himalaya angeboten. Eine klassische Therapieform ist die Panchakarma Kur. Panchakarma bedeutet fünffache Handlung und basiert auf den fünf verschiedenen Reinigungsarten Einläufe (Vasti), Abführen (Virechana), therapeutisches Erbrechen (Vamana), therapeutische Reinigung über die Nase (Nasya) und Aderlass (Rakta Moksha). Neben den inneren Reinigungsanwendungen erhält der Gast auch zahlreiche äußere Anwendungen wie Massagen und Blütenbäder. Eine weitere Therapieform im Himalaya ist die Rejuvenation-Kur, die Prävention sowie die Erhaltung und Steigerung von körperlicher Gesundheit und innerer Balance zum Ziel hat. Diese Kur ist besonders gut zur Entspannung und zum Stress-Abbau geeignet. Neben Reinigungsanwendungen, Öl Massagen und weiteren ayurvedischen Behandlungen erlernt der Gast auch einen ausgeglichenen Tagesablauf und eine bejahende Grundhaltung des Lebens. Ein Ayurveda Urlaub im Himalaya eignet sich sowohl für gesunde Menschen zur Entschleunigung als auch zur Behandlung von chronischen Krankheiten und psychosomatische Krankheiten wie Hauterkrankungen, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit, Autoimmunerkrankungen, Impotenz, Tinnitus, Diabetes und Störungen des Bewegungsapparats. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und finden garantiert die passende Ayurveda Kur für Sie.

Reiseziele

Orte für eine Ayurveda Kur im Himalaya

Die meisten Ayurveda Hotels befinden sich an den Ausläufern des Himalayas in Nepal und Nordindien. 

Nordindien

Narendra Nagar

Das beschauliche Dorf Narendra Nagar am Fuße des Himalayas im indischen Bundesstaat Uttarakhand ist die Heimat des exklusiven Ayurveda Resorts Ananda in the Himalayas, einem ehemaligen Maharadscha Palast. Freuen Sie sich auf wilde Berglandschaften und einen atemberaubenden Blick über den Ganges und idyllische Täler. 

Nepal

Pokhara

Die Stadt in Zentralnepal ist dank ihrer Lage am wunderschönen Phewa-See mit Blick auf die Gipfel des Himalayas ein beliebter Urlaubsort. Interessante Sehenswürdigkeiten wie der Shree Bindhyabasini Tempel oder der unterirdische Wasserfall Devi’s Fall lassen sich rund um Pokhara erkunden. Außerdem ist Pokhara der Ausgangspunkt zum Ghorepani Trek, der einzigartige Panoramen auf das Annapurna-Massiv bietet. Das Begnas Lake Resort & Villas befindet sich ca. 12 km von Pokhara entfernt und ist bekannt für authentische Ayurvedakuren und Yoga in Nepal.    

Nordindien

Dehradun

In Dehradun erwartet Sie das bunte Treiben einer lebhaften Stadt, umgeben von unberührter Natur und grünen Wäldern. Ausflugsmöglichkeiten wie zu der Robber’s Cave oder dem imposanten Buddha Temple bieten eine abwechslungsreiche Ergänzung zu einer unvergesslichen Ayurveda Reise im Himalaya. 

Unterkünfte

Ayurveda Hotels & Resorts im Himalaya

Die Ayurveda Resorts im Himalaya zeichnet meist eine besonders reizvolle Lage mit Blick auf die Berge aus. Die Nähe zur Natur entschleunigt und lässt den Alltag vergessen.

Sie haben die Wahl, ob Sie Ihre Ayurvedakur in einem Resort mit traditionellen Bungalows wie im Begnas Lake Resort & Villas, in einem modernen Hotelkomplex wie im Vana oder lieber in einem Maharadscha Palast wie im Ananda in the Himalayas für höchste Ansprüche verbringen möchten. Je nach Budget stehen Ihnen verschiedene Zimmerkategorien zur Auswahl. Für Alleinreisende, die nicht so viel Platz benötigen, oder Reisende mit begrenztem Budget bieten sich komfortabel ausgestattete Superior Zimmer in Bungalows an. Wer es exklusiv mag, kann in Luxus Suiten mit separaten Wohn- und Schlafbereich oder in prächtigen Luxus Villen mit privatem Pool, Sauna und Sonnendeck übernachten. Außerdem bieten viele Ayurveda Hotels ihren Gästen Wellness im Spa sowie Yoga und Meditation an. Gerne beraten Sie unsere Reiseexperten zu den vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten und Zimmern der Ayurveda Hotels in Nepal und Nordindien.

Programm

Ablauf eines Ayurveda Urlaubs im Himalaya

Die erste Kurphase

Je nach Ankunftszeit im Ayurveda Resort findet bereits am Anreisetag oder am nächsten Morgen die Eingangskonsultation mit dem Ayurveda Arzt statt. Bei der umfangreichen Untersuchung und dem Gespräch über Ihre Lebensgewohnheiten wird der Ayurveda Arzt feststellen, welche Doshas bei Ihnen aus dem Gleichgewicht gekommen sind. Sie erhalten einen individuellen Behandlungs- und Ernährungsplan, um bestmögliche Erfolge zu erzielen. In der ersten Kurphase werden mit Hilfe spezieller Reinigungsanwendungen und Behandlungen, wie Öl Massagen, Schwitzbädern oder Kräuterdampfbädern, die Schlacken (abgelagerte Säuren und Gifte) sowie die Krankheitsstoffe aus Ihrem Gewebe gelöst und in den Magen-Darm-Trakt geführt. Die Reinigungsanwendungen werden Ihnen Körper rundum entgiften. Täglich finden je nach Ayurveda Resort und gebuchter Kur ca. 2-3 Anwendungen statt.    

Die zweite Kurphase

Nachdem die Giftstoffe Ihren Körper verlassen haben, folgt der Wiederaufbau und die Stärkung Ihres Immunsystems. Genießen Sie tiefe Entspannung bei wohltuenden Massagen und Stirngüssen (Shirodhara). Die Ayurveda Kuren haben normalerweise die ayurvedische Vollpension und ayurvedische Getränke wie Tee und Wasser inkludiert. Je nach Resort werden die ayurvedischen Speisen individuell zubereitet oder Sie können sich vom Tri-Dosha Buffet bedienen, das für alle drei Doshas geeignet ist. Begleitend zu Ihrer Kur haben die Gäste in den meisten Ayurveda Hotels im Himalaya die Möglichkeit, an Yoga, Meditation oder Kochkursen und Vorträgen teilzunehmen. Teilweise werden auch Ausflüge in die Umgebung angeboten. Am letzten Tag Ihrer Kur findet die Abschlusskonsultation mit dem Ayurveda Arzt statt. Nach einer erneuten Untersuchung erhalten Sie Empfehlungen, wie Sie die ayurvedische Lebensweise in Ihren Alltag integrieren können, damit die Erfolge der Kur möglichst lange anhalten.

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Wir haben eine hervorragende Kur im Ananda in the Himalayas erfahren. Die Beratung und Organisation durch Lotus Travel war exzellent. Ebenso exzellent waren die Ausstattung, die Lage, der Service, das Essen, der Komfort und das Kur-Programm im Ananda.
M. Mützel
Reiseinformationen

Tipps für einen Ayurveda Urlaub im Himalaya

Reisevorbereitungen

  • Impfungen: In Indien und Nepal sind bei direkter Einreise aus Deutschland keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet müssen Sie in Indien eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Das Auswärtige Amt empfiehlt für beide Länder Reiseimpfungen gegen Hepatitis A und Typhus sowie die Auffrischung der Standard-Impfungen. 
  • Reisezeit: Die beste Reisezeit für Pokhara (Nepal) ist von März-Mai und im Oktober. Die Himalaya-Region in Nordindien lässt sich ebenfalls im Frühjahr und Herbst bestens bereisen.
  • Reisedauer: Für Ihre Ayurveda Kur im Himalaya sollten Sie mindestens 14 Tage einplanen, um eine langanhaltende Wirkung zu erzielen. Bei kürzeren Aufenthalten kann sich Ihr Organismus nicht vollständig umstellen. Wenn Sie nur weniger Zeit haben, kommt für Sie eine Ayurvedakur zum Stress-Abbau oder eine Ayurveda-Light-Kur in Frage.
  • Packliste: Für eine Ayurvedareise im Himalaya sollten Sie folgende Dinge einpacken: leichte Sommerkleidung in den warmen Monaten, eine leichte Jacke und lange Hose für abends, einfache Baumwollunterwäsche (die ayurvedischen Öle von den Behandlungen und Massagen sind oft nicht mehr rauswaschbar), Kopfbedeckung und Sonnenbrille, Flip-Flops, feste Schuhe (bei Wanderungen Trekkingschuhe) oder Sandalen für Ausflüge, Badekleidung, Sonnencreme, persönliche Medikamente, Schal und Jacke für den Flug. In den kühleren Monaten, ab etwa November bis Ende Februar, sollten Sie auch wärmere Kleidungsstücke mitnehmen. Badezimmerartikel und Mückenspray werden oft in Form von ayurvedischen Produkten im Hotel gestellt oder können vor Ort im Hotel erworben werden.

Einreiseinformationen

  • Anreise: Die Anreise nach Nepal erfolgt über den Flughafen Kathmandu, der von allen großen deutschen Flughäfen mit 1x umsteigen, z.B. in Delhi, Istanbul, Dubai oder Abu Dhabi, erreicht werden kann. Die Flugzeit mit umsteigen beträgt je nach Verbindung ca. 10-15 Stunden. Wenn Sie die Himalaya-Region in Nordindien bereisen möchten, fliegen Sie nach Delhi und steigen dort in einen Inlandsflug, z.B. nach Dehradun, um. Ab Frankfurt und München gibt es Direktflüge nach Delhi, die Flugzeit beträgt ca. 7,5 Stunden und der Weiterflug nach Dehradun ca. 1 Stunde. Insgesamt sind Sie mit umsteigen ca. 10-14 Stunden unterwegs. 
  • Einreisebestimmungen: Für Indien benötigen Sie ein Visum, das deutsche Staatsbürger vor der Reise online als e-Visa oder bei einer indischen Auslandsvertretung beantragen können. Das Visum für Nepal kann vor der Reise bei einer nepalesischen Auslandsvertretung oder bei Einreise am Flughafen Kathmandu beantragt werden. Bei der Visabeantragung am Flughafen Kathmandu müssen Sie ein Passbild vorlegen.
  • Zeitverschiebung: Die Zeitverschiebung in Indien beträgt zur MEZ +4,5 Stunden und während der Sommerzeit +3,5 Stunden. In Nepal sind es zur MEZ +4,75 Stunden und während der Sommerzeit +3,75 Stunden. 
FAQ

Häufig gestellte Fragen

  • Was kostet eine Ayurveda Kur im Himalaya?

    Der Preis einer Ayurvedakur im Himalaya ist abhängig von dem Ayurveda Resort, der Reisezeit und Zimmerkategorie. Eine 8-tägige Ayurveda Kur im Himalaya ist ab ca. 1.100,- Euro pro Person im Doppelzimmer ohne Flug buchbar. 

  • Ist eine Ayurveda Kur im Himalaya auch für gesunde Menschen geeignet?

    Ja, auch für gesunde Menschen ist eine Ayurvedakur bestens geeignet. Ayurveda hilft nicht nur Vorerkrankungen zu lindern, sondern stärkt das allgemeine Wohlbefinden von Körper und Geist, stellt die Lebensenergien wieder her und stärkt das Immunsystem. Viele Ayurveda Hotels bieten verschiedene Kurprogramme an, je nach gewünschtem Schwerpunkt z.B. auch zum Stressabbau oder als Wellness Programm im Spa.