Länderinfo Thailand

Wichtiges und Wissenswertes Thailand

Einreisebe-
stimmungen

Ein gültiger Reisepass (bei Ankunft noch mindestens 6 Monate gültig) ist für Aufenthalte bis 30 Tage bei Einreise über den Luftweg ausreichend. Bei Einreise auf dem Landweg wird in der Regel nur ein Aufenthalt bis 15 Tage genehmigt. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Für längere Aufenthalte (bis 60 Tage) ist ein Visum vor Einreise zu beantragen.

Lage

Das Königreich Thailand - auch unter dem Namen Siam bekannt - liegt in Hinterindien zwischen dem 5. und 21. nördlichen Breitengrad und 96. bis 106. östlichen Längengrad. Es grenzt im Westen an Myanmar (Birma) und an den Golf von Bengalen, im Nordwesten an Myanmar, im Nordosten an Laos, im Osten an den Golf von Siam, im Südosten an Kambodscha, im Süden an Malaysia. Fläche: 513.115 qkm.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 67,2 Millionen. Bangkok (Hauptstadt): ca. 12 Millionen.

Sprache

Amtssprache ist Thai (Siamesisch). Weitere Umgangssprachen sind Malaiisch und Chinesisch. Korrespondenzsprache ist Englisch.

Zeitverschiebung

Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt plus 6 Stunden, während der europäischen Sommerzeit plus 5 Stunden.

Stromspannung

220 Volt Wechselstrom. Es empfiehlt sich, einen Adapter mitzunehmen, da britische dreipolige Steckdosen im Gebrauch sind. Teilweise sind diese auch an der Hotelrezeption erhältlich. Sie sollten mit kurzzeitigen Stromausfällen und Spannungsschwankungen über den Tag verteilt rechnen.

Telefon

Die Ländervorwahl von Deutschland nach Thailand ist 0066, von Thailand nach Deutschland wählt man 00149. Mobilfunk: Derzeit gibt es Roaming Verträge mit Anbietern in Thailand von T-Mobile, E-Plus, O2 und Vodafone.

Feiertage

1. Januar (Neujahr), 6. April (Chakri-Gedenken), 13. bis 17. April (Thailändisches Neujahr), 1. Mai (Tag der Arbeit), 5. Mai (Krönungstag), 12. August (Geburtstag der Königin), 23. Oktober (Chulalongkorn), 5. Dezember (Geburtstag des Königs), 10. Dezember (Tag der Verfassung) und 31. Dezember (Silvester). Fällt einer dieser Feiertage auf einen Samstag oder Sonntag, so wird er am darauf folgenden Montag nachgeholt. Außerdem gibt es noch weitere, zum Teil jährlich wechselnde religiöse Feiertage.

Kleidung

Achten Sie auf bequeme, leichte Kleidung (am angenehmsten ist Baumwolle), Sandalen, Sonnenbrille, Badesachen, Sonnenschutz und Kopfbedeckung. Bitte achten Sie auf entsprechende Bekleidung bei Besuchen religiöser und spiritueller Orte. 

Klima

In Thailand herrscht tropisches Klima, das nur in den Bergen im Norden etwas gemäßigter ist und in drei Jahreszeiten eingeteilt werden kann: Sommer von März bis Mai, Regenzeit (mit viel Sonne) von Juni bis September und die kühle Jahreszeit von Oktober bis Februar, welche die beste Reisezeit ist, da die niederschlagsreichen Monate vorbei sind und das Wetter so angenehm warm und weitgehend trocken ist. Die Regenzeit von Juni bis September, in der wirklich lang anhaltende Regenfälle aber die Ausnahme sind, kann auch eine gute Reisezeit sein, allerdings ist sie die am wenigsten vorhersagbare der drei Jahreszeiten.

Gesundheit & Hygiene

 

In den Großstädten Thailands ist das Gesundheitssystem gut ausgebaut und entspricht westlichen Standards. In den großen Hotels ist oft ein Arzt auf Anfrage verfügbar. Auf dem Land ist eine lückenlose medizinische Versorgung nicht immer gewährleistet. In Thailand wird zu jedem Essen offenes Wasser gereicht. Bitte trinken Sie dieses nicht, sondern nur Mineralwasser in

Flaschen! Am besten verwenden Sie auch dieses Wasser zum Zähneputzen und beachten Sie, dass die Wasserflaschen noch den originalen Plastikschweißverschluss der Abfüllfirma tragen.

Der häufige Wechsel zwischen klimatisierten Räumen/Bussen und der Außenluft kann zu Erkältungen führen – halten Sie deshalb immer einen leichten Pullover/Jacke und ein Halstuch bereit.

Eine alte Devise für Reisen in tropische Länder lautet: „Cook it, peel it or leave it!“ („Koch es, schäl es oder vergiss es!“). Nicht abgefüllte Getränke, ungekochte Nahrungsmittel, Obst und Salatsorten, die sich nicht schälen lassen – oder eventuell mit unaufbereitetem Wasser gewaschen wurden – können ein Problem sein. Wenn es Sie trotz aller Vorsicht einmal erwischt: In die Reiseapotheke gehören auf jeden Fall ein Mittel gegen Durchfall und Tabletten, die den Salzverlust des Körpers ausgleichen, und nicht vergessen: viel trinken! Richtig essen hält Leib und Seele zusammen: Die thailändische Küche ist vielseitig und von hoher Qualität. Europäern wird die überaus große Vielfalt an frisch verarbeiteten Gewürzen auffallen. Die Gerichte sind zumeist sehr scharf gewürzt.

Impfungen

Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

Währung

Die Landeswährung in Thailand sind Baht (THB). Ein Baht enthält 100 Stangs. Die Kurse sind schwankend, entsprechend dem Tagessatz.

1 € = 38 Baht (Stand August 2018)

Zahlungsmittel: In allen großen Hotels und den meisten Geschäften werden die gängigen Kreditkarten akzeptiert. Bitte tauschen Sie am Flughafen Bangkok in der Ankunftshalle Euro in Thai Baht um. An vielen Geldautomaten ist das Abheben von Bargeld mit EC-Karte möglich. Achten Sie auf das Maestro-Zeichen.

Verhalten
Sicherheit

Vor Erwerb, Besitz, Verteilung sowie Ein- und Ausfuhr von Rauschgiften aller Art (auch Marihuana, Ecstasy und anderer Amphetamine) wird dringend gewarnt. Schon der Besitz geringer Rauschgiftmengen führt zu hohen Freiheitsstrafen für einzelne Delikte sehen die thailändischen Strafgesetze  die Todesstrafe vor. Die Mitnahme bzw. der Transport von Gegenständen für Dritte ohne Kenntnis des Inhalts kann verhängnisvolle Folgen haben.

Ausweispflicht
Reisende sind verpflichtet, stets ihre Ausweise mit sich zu führen. Es werden häufig Ausweiskontrollen, insbesondere in den Vergnügungsvierteln der Hauptstadt, aber auch in Pattaya, Phuket und Chiang Mai, durchgeführt. Eine Fotokopie des Passes ist ausreichend, sofern auch die Seite mit dem thailändischen Visum bzw. Einreisestempel kopiert und mitgeführt wird.

Majestätsbeleidigung
Das thailändische Königshaus genießt besonderen Respekt. Abfällige oder kritische Bemerkungen können als Majestätsbeleidigung mit Haftstrafen bis zu 15 Jahren bestraft werden.

Diebstahl
Der Diebstahl von Gegenständen mit geringem Wert kann mit sehr hohen Haftstrafen geahndet werden. Strafmilderung wird auch dann nicht gewährt, wenn der Diebstahl „zwanghaft“ (Kleptomanie) erfolgt.

Sexueller Missbrauch von Kindern
Der sexuelle Missbrauch von Minderjährigen in Thailand wird hart bestraft und auch dann in Deutschland strafrechtlich verfolgt, wenn die Tat in Thailand begangen wurde. Im Zweifel sollte man sich über das Alter des Partners/der Partnerin vergewissern. Ausweise sind allerdings häufig gefälscht.

Zugangsbeschränkungen zu Bars und Diskotheken
Personen unter 20 Jahren ist der Zutritt zu Bars, Diskotheken und Massagesalons generell verboten. Für Jugendliche unter 18 Jahren gilt eine Sperrstunde ab 22.00 Uhr. Jugendlichen, die nach dieser Zeit ohne elterliche Begleitung in der Öffentlichkeit angetroffen werden, droht die vorläufige Festnahme. Der Begriff "Öffentlichkeit" wird von den Behörden weit ausgelegt und umfasst neben Restaurants auch Kinos. Alkoholkonsum ist Jugendlichen unter 18 Jahren in der Öffentlichkeit verboten und wird bestraft. Generell ist das Trinken von Alkohol im Inneren eines fahrenden oder parkenden Fahrzeugs verboten; dies gilt für alle Insassen.

Kleidungsvorschriften
Nacktbaden, Baden ohne Bikinioberteil sowie sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit sind verboten und können bestraft werden.

Fotografierverbot
Abgesehen von militärischen Objekten besteht grundsätzlich kein Fotografier-Verbot. Beim Fotografieren von Menschen ist allerdings - wie überall - ein gewisses Taktgefühl angezeigt. Zu beachten ist in Verbindung damit jedoch, dass intime Aufnahmen von Opfern von Gewaltverbrechen oftmals in der thailändischen Presse publiziert werden.

Strafverfahren
Strafverfahren in Thailand sind langwierig. Die Möglichkeiten der Verteidigung sind beschränkt und entsprechen oft nicht  deutschen rechtsstaatlichen Erwartungen. Mit langer Untersuchungshaft, unzureichender, teurer anwaltlicher Vertretung und harten Haftbedingungen muss gerechnet werden. Jede Verurteilung wegen einer Straftat in Thailand (auch wegen Bagatelldelikten) führt nach Verbüßung der Strafe zur Abschiebung und einem unbefristeten Wiedereinreiseverbot.

Haftungsausschluss:

Diese Länderinformationen sind grundlegende Infos. Wir können keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehmen. Hier finden Sie die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes.

© Copyright 2003-2019 Lotus Travel. Alle Rechte vorbehalten. Telefon: +49 - 89 - 20 20 89 90 | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung