Länderinfo Vietnam

Wichtiges und Wissenswertes Vietnam

Einreisebe-
stimmungen

Für die Einreise nach Vietnam eröffnen sich vier verschiedene Möglichkeiten:


1. Möglichkeit:

Seit dem 01.07.2015 muss bei Reisen bis 15 Tage Aufenthalt und bis einschließlich 30.06.2018 kein Visum mehr beantragt werden. Dies gilt für Reisende folgender Nationalitäten: Deutschland, Italien, Spanien, England und Frankreich.

Alle Reisenden, die aus einem anderen Land als oben genannt, kommen, länger als 15 Tage bleiben, über den 30.06.2018 hinaus verreisen oder mehrmals einreisen wollen, müssen ein Visa on Arrival, ein e-Visum oder das reguläre Visum beantragen.


2. Möglichkeit:

Personen, die maximal 30 Tage bleiben und nur einmalig einreisen möchten, haben die Möglichkeit ein „Elektronisches Visum“ online zu beantragen.

Das e-Visum hat eine Gültigkeit von maximal 30 Tagen und kostet derzeit 25,- USD.

 

Voraussetzungen für den Erhalt des „E-Tourist Visa“:

 

-       Gültiger Reisepass, bei Ankunft noch mindestens 6 Monate gültig

-       Nicht-vietnamesischer Staatsbürger

 

Benötigte Dokumente für die Antragsstellung:

 

-       Eingescannte Foto-Seite des Reisepasses

-       Aktuelles Portraitfoto in digitaler Form (heller Hintergrund, keine Schatten im Gesicht)

-       Für die Online-Zahlung benötigen Sie den Secure-Code Ihrer Kreditkarte. Diesen können Sie bei Ihrer Bank beantragen.

 

3. Möglichkeit:

Ein Visa on Arrival mit Referenznummer – nur bei Einreise an den Flughäfen Hanoi, Saigon und Da Nang möglich – kann auf Wunsch bei Buchung einer Pauschalreise durch Lotus Travel beantragt werden. Die Gebühren betragen derzeit für Visa on Arrival USD 25,- ( einmalige Einreise ).

 

4. Möglichkeit:

Das reguläre Visum gilt für eine max. Aufenthaltsdauer bis zu vier Wochen. Bei einem längeren Reisezeitraum ist mit Visum eine max. Aufenthaltsdauer von drei Monaten möglich.

 

Benötigte Dokumente für die Antragsstellung:

 

-       Gültiger Reisepass ( bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig)

-       1 Antragsformular,

-       1 Passbild,

-       frankierter Einschreiben-Rückumschlag

-       Visumsgebühr (Die Gebühr ist bei der Konsularabteilung der Botschaft anzufragen)

 

Lage

Die Sozialistische Republik Vietnam grenzt im Norden an die Volksrepublik China, im Westen an Laos und Kambodscha, im Osten an das Südchinesische Meer. Von Nord nach Süd beträgt die Längsausdehnung etwas über 2.000 km. Fläche: 326.797 qkm.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 92 Millionen. Hanoi (Hauptstadt): nach Gebietsreform rund 7,6 Millionen.

Sprache

Vietnamesisch

Zeitverschiebung

Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt plus 6 Stunden, während der europäischen Sommerzeit plus 5 Stunden.

Stromspannung

220 Volt Wechselstrom. Da in Vietnam hauptsächlich französische und amerikanische Stecker in Gebrauch sind, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen. Sie sollten mit häufigen Stromausfällen und Spannungsschwankungen über den Tag verteilt rechnen.

Telefon

Die Vorwahl von Deutschland nach Vietnam ist 0084. Von Vietnam nach Deutschland wählt man 0049. Mobilfunk: derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Vietnam von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.
 

Feiertage

01.01. Neujahr, TET - chinesisches Neujahrsfest findet alljährlich Ende Januar statt, 30.04. Befreiung Saigons, 01.05. Tag der Arbeit, 19.05. Geburtstag Ho Chi Minhs, 02.09. Unabhängigkeitstag.

Kleidung

Achten Sie auf bequeme, leichte Kleidung (am angenehmsten ist Baumwolle), Sandalen, Sonnenbrille, Badesachen, Sonnen- und Regenschutz sowie Kopfbedeckung. Wenn Sie sich in höheren Lagen (Norden) aufhalten, packen Sie bitte auch wärmere Kleidungsstücke ein. Bitte achten Sie auf entsprechende Bekleidung bei Besuchen religiöser und spiritueller Orte. 

Klima

In Nordvietnam herrscht subtropisches Klima. Die wärmsten Monate in dieser Region sind Juni und Juli mit bis zu 29 bis 30 Grad. Der kühlste Monat ist Januar mit etwa 16 bis 17 Grad. In Südvietnam herrscht tropisches Klima. In Saigon liegen die Höchsttemperaturen bei etwa 36 Grad, die Tiefsttemperaturen bei etwa 25 Grad. Die Monate März und April sind sehr heiß und es herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Es muss zwar immer mit Regenschauern gerechnet werden, am meisten regnet es jedoch in den Monaten August und September. Den Süden des Landes kann man das ganze Jahr über bereisen, die angenehmste Zeit sind jedoch die Monate Dezember und Januar. Für den Norden ist der beste Reisemonat der November.

Impfungen

Impfungen sind keine Pflicht in Vietnam. Empfohlen ist eine Prophylaxe gegen Malaria, da vor allem in den bewaldeten Gebieten ein erhöhtes Infektionsrisiko vorherrscht. Empfehlenswert ist weiterhin ein Impfschutz gegen Tetanus und Polio. Bitte entscheiden Sie sich jedoch selbst nach einem Beratungsgespräch mit Ihrem Hausarzt oder Tropeninstitut. 

Währung

Die vietnamesische Landeswährung sind Dông (VND). Die Kurse sindschwankend entsprechend dem Tagessatz.

1 Dông enthält 10 Hào und 1 Hào enstpricht 10 Xu.
1 € = 26.600 Dông (Stand August 2017)

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Devisen dürfen bis zu einem Wert von 7.000 US-Dollar deklarationsfrei eingeführt werden.

Zahlungsmittel: In allen großen Hotels und den meisten Geschäften werden die gängigen Kreditkarten akzeptiert. Bitte bedenken Sie die teils hohen Gebühren. Wir empfehlen Ihnen, US-Dollar in kleineren Scheinen mitzunehmen und nur den unmittelbar benötigten Geldbetrag in Dông zu tauschen. Die Banken in Hanoi und Saigon wechseln US-Dollar, Euro und Thai Baht. Bitte tauschen Sie am Flughafen Hanoi oder Saigon in der Ankunftshalle. An einigen Geldautomaten in Saigon und Hanoi ist das Abheben von Bargeld mit EC-Karte möglich. Achten Sie auf das Maestro-Zeichen.

Verhalten
Sicherheit

Angesichts der Zunahme einschlägiger Haftfälle wird eindringlich vor dem Erwerb, dem Besitz, der Verteilung sowie der Ein- und Ausfuhr von Rauschgiften aller Art gewarnt. Auch die Mitnahme bzw. der Transport von Gegenständen für Dritte ohne Kenntnis des Inhalts kann verhängnisvolle Folgen haben. Rauschgiftdelikte werden strafrechtlich verfolgt und es drohen drakonische Strafen. Schon der Besitz geringer Drogenmengen führt oft zu hohen Freiheitsstrafen; ab dem Besitz von 20 kg Opium bzw. 600g Heroin droht sogar die Todesstrafe.

Prostitution ist gesetzlich verboten. Freiern drohen Verwarnungen oder (bei Ausländern eher üblich) Geldbußen in Höhe von umgerechnet bis zu 400,- Euro (€).

Der sexuelle Missbrauch von Kindern wird hart bestraft. Es drohen mindestens 12 Jahre Freiheitsentzug, in besonders schweren Fällen droht sogar die Todesstrafe.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Missbrauch von Kindern auch nach deutschem Recht strafbar ist, wenn diese Tat von Deutschen im Ausland begangen wird.

Die Todesstrafe wurde in letzter Zeit in Vietnam auch an Ausländern vollstreckt. Gerichtsverfahren entsprechen nicht deutschen rechtsstaatlichen Standards. Zu beklagen sind u. a. jahrelange Untersuchungshaft, teure und dennoch unzureichende anwaltliche Verteidigung und harte Haftbedingungen mit schwersten Gefahren und Schäden für die Gesundheit. Die deutschen Auslandsvertretungen können Strafverfahren und Haftumstände in der Regel nicht beeinflussen; der Betreuung deutscher Gefangener sind häufig enge Grenzen gesetzt.

Haftungsausschluss:

Diese Länderinformationen sind grundlegende Infos. Wir können keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehmen. Hier finden Sie die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes.

Quelle: Lotus-Travel.com
http://www.lotus-travel.com/laenderinfos/vietnam-infos.html

© Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel.: 089 - 2 02 08 99-0

» Für persönliche Beratung am Telefon bitte hier klicken «
×