Ayurvedische Rezepte

von Julia Andre | 12.06.2018

Ayurvedisches Auberginen-Gemüse mit Basmatireis

 

Zutaten (für 2 Personen):

- Basmatireis
- eine mittelgroße Aubergine
- 1 Glas getrocknete Tomaten
- 1 Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 1 TL frischer Ingwer (gehackt)
- 200 ml Gemüsebrühe
- 50 ml Kokosmilch
- 50 Erdnüsse
- 1 halber TL Bockshornkleesamen
- 1 TL Kurkuma (gemahlen)
- 2 TL Curry
- 1 halber TL Kreuzkümmel
- 1 Prise schwarzer Pfeffer
- 1 Prise Salz
- 1 halber Bund frischer Koriander
- 1 TL Zitronensaft
- Olivenöl zum Anbraten

 

Die Tomaten aus dem Glas nehmen und in kleine Stücke schneiden. Die Aubergine in kleine Würfel schneiden, salzen und in eine Schüssel geben. Etwa 10 Minuten stehen lassen, damit das Salz die Feuchtigkeit aus den Auberginen zieht. In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch reiben (oder pressen) und den Ingwer klein hacken. Alles zusammen in der Pfanne anbraten. Die Gewürze zugeben und nach wenigen Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze ein paar Minuten lang köcheln lassen - dann mit der Kokosmilch und dem Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss den Koriander zugeben.

 

 

 

 

Mandel-Brownies mit Schokolade

 

Zutaten:

- 1 halbe Tasse Mandeln (gemahlen)
- 2 Tassen Mehl (hier könnt Ihr eigentlich völlig frei wählen - wir haben uns für Dinkelmehl entschieden)
- 3-4 TL Speisestärke
- 1 TL Zitronenschale (gerieben)
- 1 dreiviertel Tasse heißes Wasser
- 1 Tasse Ahornsirup
- 3 EL Tahini
- 1 zweidrittel Tasse Ghee (vegane Alternative: Kokosöl)
- 1 Prise Salz
- Saft einer halben Zitrone
- 1 halbe Tafel dunkle Schokolade (Kakaoanteil mind. 60%)

 

Die Mandeln, das Mehl, die Speisestärke und die Zitronenschale in eine Schüssel geben und vermengen. In einer separaten Schüssel die restlichen Zutaten verrühren. Vorsichtig die flüssigen mit den trockenen Zutaten vermengen. In eine ausgefettete Backform geben und im Ofen bei ca. 180° 55 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit der geschmolzenen Schokolade verziehren.

 

 

 

Spinat-Tomaten-Curry mit Tofu

 

Zutaten:

- 500g Blattspinat
- 1 Dose geschälte Tomaten
- 200g Mandel-Nuss-Tofu
- 1 Zwiebel
- 50 ml Kokosmilch
- 1 TL Kurkuma (gemahlen)
- 2 TL Curry
- 1 halber TL Muskat (gemahlen)
- 1 TL Kreuzkümmel
- 1 Prise schwarzer Pfeffer
- 1 Prise Salz
- Ghee oder Kokosöl zum Anbraten

 

Die Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne anbraten. Den Spinat zugeben und zusammen mit dem Spinat in der Pfanne schwenken. Die Kokosmilch und die Tomaten dazu geben und das Ganze leicht einkochen lassen. Den Tofu in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Gewürzen dazu geben. Das Ganze noch ein paar Minuten einkochen lassen.

 

 

 

Kurkuma-Latte

 

Zutaten:

- ein Glas Milch (auch wunderbar mit Hafer- oder Mandelmilch!)
- 1 TL Kurkuma-Paste
- gemahlenen schwarzen Pfeffer
- etwas Mandelöl oder Ghee (geklärte Butter)

Die Milch schonend erhitzen und mit der Kurkuma-Paste vermengen. Mit dem Pfeffer abschmecken und zum Schluss einen Tropfen Mandelöl oder Ghee hinzugeben. Voilà! Fertig ist der perfekte Feierabend-Drink!

Übrigens: Kurkuma-Paste könnt Ihr ganz leicht selbst herstellen: Einfach gemahlenes Kurkuma mit der dreifachen Menge Wasser vermischen und so lange köcheln lassen, bis eine Paste daraus geworden ist.

 

 

Habt Ihr Lust auf´s Nachkochen bekommen? Dann freuen wir uns, wenn Ihr diesen Artikel auch mit Euren Freunden teilt! Habt Ihr vielleicht selbst schon ayurvedische Rezepte ausprobiert? Erzählt uns davon - wir sind gespannt!


Suche
Newsletter abonnieren

Sie sind an Neuigkeiten rund um unsere Reisen, persönlichen Empfehlungen und Sonderangeboten interessiert? Zur Anmeldung geht es hier.

Gastautor werden?

Sie schreiben gerne und möchten Ihre Reiseerlebnisse sowie persönlichen Tipps mit unseren Lesern zu teilen? Dann laden wir Sie ein, Ihre Reisegeschichte auf unserem Blog zu schreiben. Alle Infos finden Sie hier.